Deutsche Märkte öffnen in 1 Stunde 27 Minute

Probleme mit Zahlungsterminal: Dienstleister rät zum Austausch

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach dem Ausfall von Zahlungsterminals des Herstellers Verifone <US92342Y1091> rät der Dienstleister Concardis seinen Kunden trotz eines Software-Updates zu einem Austausch der Geräte. Nach eingehender Testung betrachte man die Lösung aufgrund der Komplexität und eines verbleibenden Fehlerrisikos nur als vorübergehende Lösung, teilte Concardis am Donnerstag mit. Das Unternehmen habe für die ausgefallenen Kartenterminals vom Typ H5000 genügend Ersatz auf Lager.

Unter anderem die Supermarktkette Aldi Nord hatte bereits am Montag mitgeteilt, in ihren Filialen eine Umrüstung durchzuführen, um das seit Anfang der Vorwoche bestehende Problem zu beheben.

Der Concardis-Konkurrent Payone informierte am Mittwoch über das Lösungspaket des Herstellers Verifone. Demnach werden Techniker nach und nach das Update vor Ort aufspielen. Zudem setze man auf einen mehrgleisigen Lösungsansatz. Erste Terminals seien bereits ausgetauscht und weitere Ersatzgeräte beschafft worden. Solange das Update bei einigen Kunden noch nicht vor Ort durchgeführt werden könne, biete Payone zudem zur Überbrückung die Umstellung auf lastschriftbasierte Bezahlverfahren an, damit Händlerkunden schnellstmöglich wieder Kartenzahlungen akzeptieren könnten.

Der Handelsverband Deutschland kündigte an, die Auswirkungen des Ausfalls des in Deutschland weit verbreiteten Terminaltyps H5000 aufzuarbeiten. Die Störung der Verifone-Geräte hatte bei Verbrauchern für Ärger gesorgt. So waren in vielen Läden nur noch Barzahlungen möglich.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.