Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.601,39
    -496,39 (-1,65%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

Polizei: Hildburghausen-Protest wohl nicht von rechts organisiert

·Lesedauer: 1 Min.

HILDBURGHAUSEN (dpa-AFX) - Der Protest von mehreren hundert Menschen im bundesweiten Corona-Hotspot Landkreis Hildburghausen wurde laut Polizei nicht von Rechtsradikalen organisiert. "Aktuell gibt es keine Hinweise auf einen rechten Initiator", sagte die Sprecherin der Landespolizeiinspektion Suhl, Julia Kohl, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur.

In Hildburghausen hatten sich am Mittwochabend 400 Menschen versammelt. Sie waren laut Polizei singend und mit Sprechchören wie "Friede, Freiheit, Demokratie" durch die Stadt gezogen. Viele trugen keinen Mund-Nasen-Schutz und hielten den Mindestabstand nicht ein. Eine Anmeldung für eine Demonstration gab es laut Landratsamt im Vorfeld nicht. Die Polizei zerstreute die Ansammlung schließlich, auch mit Hilfe von Pfefferspray.

Im Landkreis Hildburghausen gilt aufgrund rasant steigender Infektionszahlen seit Mittwoch ein harter Lockdown. Die rund 63 000 Einwohner in der Region dürfen bis zum 13. Dezember ihre Wohnungen nicht mehr ohne triftigen Grund verlassen, Schulen und Kindergärten wurden geschlossen.

Am Donnerstag wurde mit 602,9 Neuinfektionen je 100 000 Einwohner innerhalb einer Woche erstmals ein Wert von mehr als 600 erreicht. Der Kreis hält damit weiterhin bundesweit den höchsten Wert.