Deutsche Märkte geschlossen

Polizei und Feuerwehr: Scharfe Handgranate entdeckt - Haus in Wedding geräumt

·Lesedauer: 1 Min.

+++ Scharfe Handgranate in Wohnhaus in Wedding entdeckt +++

In einem Mehrfamilienhaus in Wedding (Mitte) ist am Freitagvormittag eine scharfe Splitterhandgranate entdeckt worden. Alle Bewohner wurden aus dem Haus an der Amsterdamer Straße gebracht, bevor Kriminaltechniker des Landeskriminalamts die Granate sicherten und auf einen Sprengplatz in Grunewald brachten, wie ein Polizeisprecher am Nachmittag sagte. Die Bewohner konnten anschließend in ihre Wohnungen zurück. Wo die Splittergranate herkam, war am Freitagnachmittag noch nicht bekannt.

+++ Razzia: 20-Jähriger soll Pakete unterschlagen haben +++

Am Donnerstag haben Ermittler auf Grund eines Strafverfahrens wegen Unterschlagung von Paketsendungen mehrere Örtlichkeiten in Marzahn und Lichtenberg durchsucht. Sie fanden umfangreiches Beweismittel. Gegen 13.30 Uhr begannen die Durchsuchungen, bei denen es sich unter anderem um Wohnungen an der Mehrower Allee, Lea-Grundig-Straße und Rosenbecker Straße sowie einem Lagerraum an der Landsberger Allee handelte. Umfangreiche Ermittlungen im Vorfeld führten die Beamten zu einem 20 Jahre alten Mann, der gemeinsam mit zwei weiteren Männern im Alter von 24 Jahren, in Verdacht steht, Inhalte einzelner Paketsendungen unterschlagen zu haben. Die Ermittlungen dauern an.

+++ Haftbefehle gegen zwei Männer wegen Mordverdachts +++

Etwas mehr als ein halbes Jahr nach dem Tod eines 31-Jährigen in Cottbus hat das Landgericht Haftbefehle gegen zwei Männer wegen des dringenden Mordverdachts erlassen. De...

Lesen Sie hier weiter!