Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.578,44
    -190,92 (-0,31%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.391,30
    +60,41 (+4,54%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Pfeiffer Vacuum senkt Prognose - Erholung des Halbleitermarktes kommt später

ASSLAR (dpa-AFX) -Pfeiffer Vacuum DE0006916604 hat wegen des derzeit schwierigen Marktumfeldes insbesondere bei Halbleitern seine Prognose gesenkt. Der Umsatz dürfte 2024 auf rund 900 Millionen Euro fallen, teilte der Vakuum-Spezialist am Donnerstag in Asslar mit. Bislang hatte Pfeiffer Vacuum Erlöse auf dem Vorjahresniveau von 956 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Auch für die Profitabilität zeigte sich das Unternehmen wegen höherer Kosten pessimistischer. Die Marge vor Zinsen und Steuern (Ebit) erwartet Pfeiffer Vacuum nun bei noch neun Prozent, anstelle leicht unter dem Vorjahreswert von 11,4 Prozent.

Die Umsatzentwicklung im ersten Halbjahr sei "verhalten" gewesen, hieß es. Verantwortlich dafür sei vor allem das schwierige Umfeld bei Halbleitern. Entgegen der bisherigen Erwartung dürfte es erst im ersten Halbjahr 2025 zu einer Erholung des Chipmarktes kommen und nicht bereits für das zweite Halbjahr 2024, hieß es weiter. Das Unternehmen schraubte zudem seine geplanten Investitionen für das laufende Jahr zurück und plant nun mit rund 70 Millionen, rund zehn Millionen Euro weniger als vorgesehen. Die Zahlen für das zweite Quartal will Pfeiffer Vacuum am 12. August vorstellen.

Die Aktie fiel am Nachmittag um mehr als ein Prozent. Das Papier war Ende Juni aus dem Kleinwertesegment SDax DE0009653386 gefallen, nachdem der Vakuumpumpenhersteller seinen Quartalsfinanzbericht nicht fristgerecht veröffentlicht hatte.