Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 40 Minuten
  • DAX

    18.392,52
    -165,18 (-0,89%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.865,02
    -51,78 (-1,05%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Gold

    2.414,00
    +6,70 (+0,28%)
     
  • EUR/USD

    1,0842
    -0,0015 (-0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.258,38
    -577,93 (-0,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.368,76
    +2,87 (+0,21%)
     
  • Öl (Brent)

    77,49
    +0,53 (+0,69%)
     
  • MDAX

    25.136,69
    -161,78 (-0,64%)
     
  • TecDAX

    3.321,36
    -22,44 (-0,67%)
     
  • SDAX

    14.252,70
    -38,00 (-0,27%)
     
  • Nikkei 225

    39.154,85
    -439,54 (-1,11%)
     
  • FTSE 100

    8.140,75
    -26,62 (-0,33%)
     
  • CAC 40

    7.490,62
    -108,01 (-1,42%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     

5 Frauen erzählen, wie es ist, Männer aus der Finanzbranche zu daten

Männer in der Finanzbranche sind derzeit ein heißes Thema, aber sich mit einem von ihnen zu verabreden, ist vielleicht nicht so lustig, wie es klingt. - Copyright: Getty Images; Jenny Chang-Rodriguez/BI
Männer in der Finanzbranche sind derzeit ein heißes Thema, aber sich mit einem von ihnen zu verabreden, ist vielleicht nicht so lustig, wie es klingt. - Copyright: Getty Images; Jenny Chang-Rodriguez/BI

Letzte Woche habe ich mich auf die Suche nach Frauen gemacht, die sich mit Männern aus der Finanzbranche treffen. „Wollt ihr unseren Schmerz aus erster Hand erfahren?“, war eine der ersten Rückmeldungen, die ich erhielt, als ich auf X (ehemals Twitter) postete und Leute aufforderte, ihre Erfahrungen zu teilen. Wenn euch das bekannt vorkommt, wurdet ihr wahrscheinlich von der 27-jährigen Content-Schöpferin Megan Boni beeinflusst. Sie wurde im April mit einem 19-sekündigen Video berühmt, das sie auf Tiktok veröffentlichte. Der Clip zeigt sie, wie sie mit brüchiger Stimme singt: „Ich suche einen Mann in der Finanzbranche. Treuhandfonds. 6'5 (in etwa 198 Zentimeter groß). Blaue Augen“.

Nachdem ihr Video über 53 Millionen Mal aufgerufen wurde, unterzeichnete Boni einen Vertrag mit einem großen Plattenlabel und spielte eine neu abgemischte Version ihres Slogans mit dem Elektronik-DJ David Guetta. Zumindest hat Boni das Rampenlicht wieder auf die feine Wall-Street-Welt der Anzüge, Krawatten und Patagonia-Westen gelenkt. Das „Wall Street Journal“ hat ihn bereits zum „Sommer der Finanz-Bros“ erklärt.

Möglicherweise hat sie unwissentlich ihre Attraktivität für potenzielle Verehrer gesteigert. „The League“ ist eine Dating- und Social-Networking-App, die sich an „ehrgeizige“ Singles richtet. Laut der App erhielten männliche Nutzer aus der Finanzbranche seit Bonis Tiktok-Explosion „10 Prozent schneller“ Likes und mehr Übereinstimmungen.

WERBUNG

Ich bin mit einem Mann aus der Finanzbranche zusammen. Ich gebe zu, dass eine Beziehung mit jemandem aus dieser Branche, die für toxische Arbeitsplätze bekannt ist, nicht immer so lustig ist, wie es klingt. Verabredungen wurden durch dringende Anrufe oder E-Mails von der Arbeit unterbrochen. Manchmal wachte ich um 3 Uhr morgens auf, weil mein Partner erschöpft vom Büro nach Hause kam. Die Arbeit im Finanzwesen kann vieles bedeuten. Der durchschnittliche „Finanzmann“ in den USA ist wahrscheinlich weit von „The Wolf of Wall Street“ entfernt.

Die US-Behörde für Arbeitsmarktstatistik schätzt die Zahl der Amerikaner im Finanzbereich auf über 9,2 Millionen. Diese Zahl umfasst nicht nur Männer, sondern auch Frauen. Dazu gehören Angestellte im mittleren und nachgelagerten Dienst in Bereichen wie Technik und Marketing. Diese Positionen zahlen oft im niedrigen sechsstelligen Bereich. Das Gehalt liegt zwar über dem landesweiten Durchschnitt, ist aber weit entfernt von den Millionen, die Berufe an der Wall Street einbringen, wie Investmentbanker, Private-Equity-Dealmaker und Trader.

Fünf Frauen berichten, wie es ist, mit einem Mann aus der Finanzbranche auszugehen. Einige sprechen unter der Bedingung der Anonymität mit Business Insider, damit sie offen über ihre Erfahrungen sprechen konnten. Ihre Identitäten sind Business Insider bekannt. Frauen, die mit Männern in anspruchsvollen Jobs ausgehen, sprechen über die Herausforderungen. Dazu gehören Verspätungen bei der Arbeit und endlose Gespräche über Golf und Geld. Andere schätzen den Ehrgeiz und die Fähigkeit ihrer Partner aus der Finanzbranche, ihren Lebensunterhalt selbst zu bestreiten.

Sie sind oft unzugänglich und können sehr selbstbezogen sein

Cristina Vanko bezeichnet sich selbst als „hoffnungslose Romantikerin“. Sie steht auf Männer, die sauber geschnittene Haare haben, professionell und humorvoll sind. Vanko ist 35 Jahre alt und Art-Direktorin in der Werbebranche in New York. Sie hat so viele Männer aus der Finanzbranche getroffen, dass sie sie an deren Outfit (Westen und teure Uhren) und deren Art zu sprechen (charmant, aber nie tiefsinnig) erkennen kann. Zu ihren jüngsten Erfahrungen gehört ein erstes Date im Februar mit einem 37-jährigen Banker von JPMorgan. Er sprach ständig über seine Arbeitszeiten und wie „unerreichbar“ er dadurch sei. Es wirkte wie eine Warnung und ein Test zugleich. Er wollte wohl herausfinden, ob sie damit einverstanden wäre, dass er der Arbeit Vorrang einräumt. Vanko meinte dazu: „Wenn man in jemanden verliebt ist, kann man sich immer noch verfügbar machen“. Sie fügte hinzu: „Meine Mutter ist Ärztin. Er hingegen rettet ja keine Leben“.

Vanko sagte, ein Mann, der bei Goldman Sachs arbeitete, habe sie wie seine Therapeutin behandelt - Copyright: Spencer Platt/Getty Images
Vanko sagte, ein Mann, der bei Goldman Sachs arbeitete, habe sie wie seine Therapeutin behandelt - Copyright: Spencer Platt/Getty Images

Vanko beschrieb eine andere romantische Begegnung mit einem Mann, mit dem sie sich mehrmals getroffen hatte. Der Mann arbeitete im Bereich Private Equity. Er sprach offen darüber, dass er sich aufgrund von Arbeit und Reisen nur ungern binde. Einmal fragte sie ihn, ob er sich mit jemand anderem treffe. Sie sagte, er habe offen geantwortet: „Ich habe ein Londoner Mädchen. Du bist mein amerikanisches Mädchen, und ich habe ein Mädchen in Berlin“. Eine von Vankos längsten Verwicklungen war die mit einem Vizepräsidenten von Goldman Sachs, den sie 2023 über eine Dating-App kennengelernt hatte. Ihr erstes Date fand in einer Weinbar statt. Anhand des Zopfstrickpullovers, den er trug, und der Rolex-Uhr, die unter seinem Ärmel hervorlugte, erkannte Vanko sofort, dass er ein „Finanz-Bro“ war.

Nach ein paar weiteren Verabredungen fuhr sie in den Urlaub nach Los Angeles und kehrte zurück. Direkt danach stellte sie fest, dass er mit einer anderen zusammen war. Vanko sagte, er habe sich nach dem Ende dieser Beziehung wieder in ihre DMs gedrängt. In den Nachrichten beschwerte er sich über seine Unfähigkeit, eine Partnerin zu finden und sesshaft zu werden. Über seine Einstellung sagte Vanko: „Ich bin nicht deine Therapeutin. Wir sind Freunde. Aber es ging so weit, dass ich sagte: 'Du beschwerst dich über dieses andere Mädchen. Wolltest du nicht mit mir ausgehen?'“.

Paare brauchen Vertrauen, um sich mit den langen Arbeitstagen wohl zu fühlen

Eine 24-Jährige aus Chicago sagte, ihr Verlobter, ein Finanzanalyst in der Automobilindustrie, sei der Beweis dafür, dass nicht alle Männer in der Finanzbranche aus dem gleichen Holz geschnitzt seien. „Er ist ein extrem bescheidener Mensch und hat einfach das größte Herz“, sagte sie. Sie lebt in Chicago und arbeitet im Bereich PR und Kommunikation. Da sie seit acht Jahren ein Paar seien, habe sie ihn schon vor seinen „unerträglichen Arbeitszeiten“ gekannt. Wenn sie ihn nicht so gut kennen würde, sagte sie, könnte sie „Angst“ vor dem Mangel an Kommunikation und Zugang zu seinem Telefon haben. Denn dies ist bei langen Arbeitstagen der Fall – und es gibt oft lange Arbeitstage.

Sie sagt, sie verstehe, warum sich Menschen, die eine Beziehung mit Männern in der Finanzbranche anstreben, fragen könnten: „Mag mich dieser Typ überhaupt? Er antwortet nicht auf meine Nachrichten. Er will sich nicht mit mir treffen“. Sie sagt, dass sie „harte Gespräche“ führen und „Grenzen“ setzen mussten. Nur so konnten sie sicherstellen, dass sie sich trotz ihrer anspruchsvollen Karrieren gegenseitig Priorität einräumen. Große Verabredungen finden nur ein paar Mal im Monat statt – immer am Wochenende. Aber sie versuchen, unter der Woche gemeinsam zu Abend zu essen, ohne Telefone oder Laptops dabei zu haben, sagte sie. Ich fragte sie nach der Behauptung des "Wallstreet Journals" über einen „Finanz-Bro“ Sommer. „Welcher Finanzprofi hat schon einen Finanzprofi-Sommer?“, fragte sie. „Die haben nicht wirklich viel Freizeit“, fügte sie hinzu.

Einige scheinen davon besessen zu sein, Golf zu spielen und Geld zu verdienen

Im Sommer 2023 lernte eine andere Frau einen leitenden Anlageberater über eine Dating-App kennen. Zu dieser Zeit absolvierte sie ein Praktikum bei einer privaten Vermögensverwaltungsfirma in Boston. Die Frau, die mit ihrem zweiten Vornamen Summer angesprochen werden möchte, ist heute 23 Jahre alt und lebt in Washington, D.C. Auf dem Papier entsprach er ihrem Typ – älter, gut aussehend und ehrgeizig. Sie trafen sich fast den ganzen Sommer über. Laut Summer war er von zwei Dingen „besessen“: Golf und Geld. Diese Interessen waren offensichtlich, weil er sie so oft im Gespräch erwähnte. Er erzählte immer wieder, dass die Minigolfanlage in seiner Wohnung 4000 US-Dollar (in etwa 3.600 Euro) Miete pro Monat koste.

Summer sagte, ihr „Finance Bro“ sei von zwei Dingen besessen: Golf und Geld. - Copyright: Bob Thomas/Getty
Summer sagte, ihr „Finance Bro“ sei von zwei Dingen besessen: Golf und Geld. - Copyright: Bob Thomas/Getty

Einmal sagte sie zu ihm: „Weißt du, was? Ich würde wirklich gerne in die Hamptons fahren“. Seine Antwort? „Nun, ich verdiene nicht genug Geld, um dorthin zu gehen. Du solltest mit jemandem ausgehen, der mehr Geld hat'“. Ihre Antwort? „Das ist nicht der Grund, warum ich mich mit dir treffe. Ich gehe mit dir aus, weil ich deine Gesellschaft genieße“. Abgesehen von anderen Vorbehalten gegen ihn sagte Summer, dass ihre Gespräche nie über die Oberfläche hinausgegangen seien, obwohl sie sich bemüht habe, tiefer zu graben. Die Beziehung endete abrupt gegen Ende ihres Praktikums, so Summer, eine Woche, nachdem sie exklusiv geworden waren.

In Textnachrichten, die sie mit BI geteilt hat, sagte Summers ehemalige Affäre, dass sie in zwei „verschiedene Richtungen“ gehen würden. Sie sagte auch, er habe ihr gesagt, er könne sie nicht sehen, weil er an der Schulter operiert werde. Dies habe ihn daran gehindert, mit ihr intim zu sein. Etwa ein Jahr später sagt Summer, sie glaube, er habe sie nur als „attraktive Person“ gesehen. „Ich glaube nicht, dass er mich als echte Person gesehen hat“, fügte sie hinzu.

Es kann eine Erleichterung sein, mit jemandem zusammen zu sein, der gut verdient

Eine 25-Jährige, die im Marketing in New York arbeitet, sagte, sie fühle sich zu Männern aus dem Finanzwesen hingezogen, weil sie in einer Branche arbeite, in der man nicht viel Geld verdiene. „Mein Ex-Freund war buchstäblich ein hungernder Künstler, und es war schrecklich“, sagte sie. „Ich wollte einfach jemanden, der Geld verdient und der mir einen schönen Lebensstil ermöglicht. Außerdem ist Ehrgeiz sexy“. „Jemand, der hart arbeitet, ist besser als ein armer Schlucker“, fügte sie hinzu. Dennoch sei die Beziehung zu ihrem jetzigen Partner, einem Investmentbanking-Analysten, seit 2022 nicht immer reibungslos verlaufen. Denn seine Arbeitszeiten seien hart. Zudem habe es Nächte gegeben, vor allem im ersten Jahr der Beziehung, in denen sie in seiner Wohnung auftauchte, nur um von seinem Mitbewohner hereingelassen zu werden, und stundenlang auf ihn warten musste, bis er von der Arbeit nach Hause kam.

Sie und der Investmentbanker bereiten sich darauf vor, zusammenzuziehen. Vergangenen Sonntag sagte sie, dass sie beim Packen der Umzugskartons allein gelassen wurde, nachdem er gesagt habe, er müsse Arbeit und könne daher nicht helfen. Es sei hart für sie. Aber sie sagt auch, es sei nicht so, dass er sie einfach sitzen lasse, um mit seinen Kumpels einen trinken zu gehen. Wie sie es ausdrückt, ist es eher so, dass er seine Arbeit machen muss, sonst „wird er gefeuert“. Insgesamt hat sie das Gefühl, mit ihrem Freund „Glück gehabt“ zu haben. Er bemühe sich, sie zu bevorzugen, zum Beispiel indem er von zuhause arbeitet, wann immer er kann, nur um in ihrer Nähe zu sein – etwas, von dem sie weiß, dass nicht alle Banker es tun.

Sie warnte jeden, der sich mit einem Investmentbanker verabredet, dass es „in der Theorie schön und in der Praxis hart“ sei. „Ihr werdet öfters versetzt“, fügte sie hinzu.

Vielleicht müsst ihr euch nach ihrem Zeitplan richten

Eine andere 24-jährige Marketingfachfrau in New York war jahrelang mit einem Mann befreundet. Dieser war im Finanzwesen tätig, bevor sich ihre Beziehung zu etwas Romantischerem entwickelte. Sie waren eineinhalb Jahre lang zusammen, während derer er im Investmentbanking tätig war. Körperlich passte er genau auf Bonis Tiktok. „Ich schwöre bei Gott, dass das Tiktok über ihn gemacht wurde“, sagte sie. „Jemand muss ihn auf der Straße gesehen haben“. Als sie anfingen, sich zu verabreden, sagte sich die Marketingfachfrau: „Er arbeitet viel, aber das schaffe ich schon. Ich werde ihn einfach sehen, wenn ich ihn sehen kann“. Aber die endlosen Arbeitszeiten, die sich manchmal bis 4 Uhr morgens erstreckten und auch die Wochenenden in Anspruch nahmen, erwiesen sich als zu viel. Zumal er regelmäßig die Abendessen mit ihrer Familie schwänzte oder Verabredungen wegen seines prallen Terminkalenders absagte.

Die Marketingspezialistin sagte, dass sie sich eingeredet habe, dass der anstrengende Zeitplan nicht ewig dauern würde, da viele Investmentbanker schließlich in leichtere Positionen wechseln. Aber im November 2023 hatte sie es satt, „nach dem Job an zweiter Stelle zu sein“. Sie sagte zu ihm: „Hör zu, du willst deinen Job haben, das respektiere ich, aber ich muss mein eigenes Leben haben“. „Im Nachhinein hat es einfach nicht sein sollen“, fügte sie hinzu. Abgesehen davon rät sie allen New Yorkern, die sich den viralen Tiktok über die Suche nach einem Mann im Finanzwesen zu Herzen nehmen, „ihren Horizont zu erweitern“. „Es gibt so viel mehr als nur die Finanz-Bros“, rät sie.

Er hat sein ganzes Leben für mich 'gespart'

Aniesia Williams – eine 43-jährige Unternehmerin und Chief Client Officer des Technologieunternehmens Epigen – hatte wenig Erfahrung mit Männern aus der Finanzbranche. Doch im Januar lernte Williams ihren jetzigen Freund Dennis Morrow auf Bumble kennen. Williams, die in Raleigh, im US-Bundesstaat North Carolina, lebt, sagte, dass Morrow etwa drei Stunden entfernt, in Charlotte, wohne. Er arbeite für die Bank of America in der Betrugsbekämpfung und nebenbei als Comedian, fügte Williams hinzu. Normalerweise verabredete sie sich mit Leuten aus ihrer Branche, die älter als 40 sind. Morrow ist 36 jahre alt. Schon bei der ersten Verabredung sagte Williams, sie wisse, dass sie sich verabrede, um zu heiraten. Morrow war voll und ganz präsent, was sie erfrischend fand. „Er sagte: 'Ich habe gebetet, ich habe gearbeitet, und ich habe dafür gespart',“ sagte sie.

Aniesia Williams und Dennis Morrow hatten ihr erstes Date bei einem Konzert zwischen des US-Städten Raleigh und Charlotte im Januar. - Copyright: Courtesy of Aniesia Williams
Aniesia Williams und Dennis Morrow hatten ihr erstes Date bei einem Konzert zwischen des US-Städten Raleigh und Charlotte im Januar. - Copyright: Courtesy of Aniesia Williams

Williams sagte, dass sie aufgrund der großen Entfernung zwischen ihren Städten und ihrer vollen Terminkalender bewusst geplant hätten, Zeit miteinander zu verbringen. Aber sie hat festgestellt, dass ein Vorteil seiner Karriere darin bestehe, wie gut er seine persönlichen Finanzen verwaltet. „Dies ist meine erste Beziehung, in der ein Mann zu mir kommt und sagt: 'Ich bin bereit für dich'“, sagte sie. Williams und Morrow planen, im September zusammen nach Charlotte zu ziehen. Während sie seinen finanziellen Sachverstand schätzt, sagte sie, dass sein Job nicht ausschlaggebend gewesen sei. „Das war mir völlig egal“, ergänzte sie. Sie wolle nur sicherstellen, dass er ein guter Mensch ist.

Lest den Originalartikel auf Business Insider