Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.178,13
    +2.475,96 (+4,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.377,64
    +46,74 (+3,51%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Es passierten "skandalöse Dinge": Ich habe sechs Jahre lang auf einem Kreuzfahrtschiff gelebt

A photo shows The World residential cruise ship sailing. - Copyright: The World
A photo shows The World residential cruise ship sailing. - Copyright: The World

Das private Wohnschiff The World gilt als exklusiv und ist bekannt für seine strikte Einladungspolitik. Ein ehemaliger Bewohner sagte, das Leben an Bord unterscheide sich nicht allzu sehr von der HBO-Serie "The White Lotus", die in einer fiktiven Geschichte von Dramen innerhalb eines Luxusresorts auf Hawaii erzählt.

Peter Antonucci, ein Rechtsanwalt im Ruhestand, lebte sechs Jahre lang auf dem Kreuzfahrtschiff. Er sagte gegenüber dem Reisemagazin "CNN Travel", dass es voller wohlhabender Leute war, die "verspielte Dinge taten, manchmal unanständige Dinge, manchmal skandalöse Dinge."

Leben auf dem Kreuzfahrtschiff: "Country Club trifft auf Studierendenwohnheim"

Tatsächlich, so Antonucci gegenüber "CNN Travel", sei es der beliebten HBO-Serie, die 15 Primetime Emmy Awards gewonnen hat, nicht unähnlich. Die dunkle Komödie zeigt wohlhabende Charaktere, die an luxuriösen Orten Urlaub machen, sich in einem hedonistischen Lebensstil verlieren, außereheliche Affären eingehenund manchmal dunkle Geheimnisse verbergen.

WERBUNG

"Ich behaupte nicht, dass alles, was in 'The White Lotus' passiert ist, auch auf The World passiert ist, aber ich denke, dass der Vergleich im Großen und Ganzen nicht unzutreffend ist", sagte Antonucci.

Er beschrieb das Schiff als "Country Club trifft auf Studierendenwohnheim" und sagte gegenüber "CNN Travel", dass die Menschen an Bord "tranken und Gelage feierten" und sich der Untreue hingaben. "Es gibt verheiratete Leute, Ehepaare auf dem Schiff, die nicht immer mit ihrem Ehepartner schlafen", sagte er. Antonucci zufolge inspirierten ihn seine Erfahrungen auf The World dazu, Romane über Sünden und Skandale auf hoher See zu schreiben.

Obwohl Antonucci gegenüber "CNN Travel" gestand, dass die Leute ihn anflehten, nicht über sie zu schreiben, fragten ihn die Gäste später, warum sie nicht erwähnt wurden. Antonucci erklärte, seine drei Romane seien fiktiv und keine realen Personen kämen in ihnen vor.

Ein Sprecher von The World teilte Business Insider in einer E-Mail-Erklärung mit, dass man mit Antonucci in Kontakt gestanden habe, "der uns schriftlich versichert hat, dass seine Werke nichts mit The World oder seinen Bewohnenden zu tun haben und dass seine Veröffentlichungen fiktive Kunstwerke über ein fiktives Schiff sind." Der Sprecher sagte, The World wünsche ihm alles Gute für seine "kreativen, fiktiven Werke".

Antonucci sagte, er habe anfangs eine Schnupperreise mit seiner Frau auf dem 2002 vom Stapel gelaufenen Schiff gebucht, nachdem er etwa 2012 in einem Artikel des "Wall Street Journal" davon gelesen hatte.

Knapp 14 Millionen Euro für eine Wohnung im Schiff auf hoher See

Zunächst, so Antonucci gegenüber CNN Travel, sei er schockiert gewesen, wie teuer alles war. Aber schon am zweiten Tag habe er gefragt, wie er sich anmelden könne. Er sagte, die Fähigkeit der Crew, die Bedürfnisse der Bewohnenden zu erkennen und exklusive Erlebnisse anzubieten, habe ihn gereizt.

Antonucci fügte hinzu, er und seine Frau hätten ihre erste Kreuzfahrt-Eigentumswohnung 2014 gekauft. Er könne sich nicht mehr genau erinnern, wie viel sie gekostet hat, aber er glaubt, dass er etwa 1,6 Millionen Dollar, umgerechnet 1,48 Millionen Euro, ausgegeben hat.

Im Laufe der Jahre, so Antonucci, besaß er vier verschiedene Wohnungen an Bord, wobei die Preise auf etwa 3,7 Millionen Euro anstiegen.

Die 165 Eigentumswohnungen auf The World kosten zwischen 1,8 bis 13,8 Millionen Euro - ohne die jährlichen Eigentumsgebühren. Nur etwa ein Dutzend wird pro Jahr weiterverkauft, wie Business Insider bereits berichtete.

2019 beschloss Antonucci, sein Haus zu verkaufen, erzählte er im "CNN Travel"-Gespräch: "Wenn man den Globus ein paar Mal umrundet hat, hat man alles gesehen. Ich hatte gesehen, was ich sehen wollte, ich war bereit, etwas Neues zu machen." The World steuert jedes Jahr über 100 Ziele an, wobei die Reiseroute bereits Jahre im Voraus festgelegt wird.

Lest den Originalartikel auf Business Insider.