Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.007,76
    -178,18 (-1,26%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.690,74
    -50,77 (-1,36%)
     
  • Dow Jones 30

    31.823,49
    -831,10 (-2,55%)
     
  • Gold

    1.819,00
    +0,10 (+0,01%)
     
  • EUR/USD

    1,0496
    -0,0059 (-0,56%)
     
  • BTC-EUR

    27.731,76
    -1.142,46 (-3,96%)
     
  • CMC Crypto 200

    650,92
    -19,76 (-2,95%)
     
  • Öl (Brent)

    109,88
    -2,52 (-2,24%)
     
  • MDAX

    29.101,48
    -269,02 (-0,92%)
     
  • TecDAX

    3.041,68
    -68,86 (-2,21%)
     
  • SDAX

    13.191,64
    -188,31 (-1,41%)
     
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.438,09
    -80,26 (-1,07%)
     
  • CAC 40

    6.352,94
    -77,25 (-1,20%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.554,91
    -429,62 (-3,58%)
     

Paketlieferung per Schiff - DHL prüft Transporte auf der Spree

BERLIN (dpa-AFX) - Der Logistikkonzern DHL <DE0005552004> will Pakete für die Auslieferung in Berlin künftig auch auf Schiffen über die Spree transportieren. Im Zusammenhang mit nachhaltigen Lösungen für die sogenannte letzte Meile prüfe die Post derzeit die Möglichkeiten, "einzelne Pakettransporte in der Hauptstadt über den Wasserweg abzuwickeln", teilte das Unternehmen am Donnerstag auf Anfrage mit. "Wir befinden uns hierzu in intensiven Gesprächen mit Partnern und Behörden." Zuvor hatte die "Berliner Morgenpost" berichtet.

Dem Zeitungsbericht zufolge soll der Wassertransport mit einem oder mehreren Schiffen noch in diesem Jahr starten. Denkbar sei demnach, die Pakete etwa im Westhafen oder in Treptow auf Postschiffe zu verladen und von dort zu verschiedenen Anlegestellen zu transportieren. Von dort aus könnten sie weiter ausgeliefert werden. Die DHL kommentierte diese Details zunächst nicht.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.