Werbung
Deutsche Märkte schließen in 1 Stunde 30 Minute
  • DAX

    18.759,60
    +66,23 (+0,35%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.049,26
    +13,85 (+0,28%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,60
    +4,29 (+0,01%)
     
  • Gold

    2.356,80
    +22,30 (+0,96%)
     
  • EUR/USD

    1,0858
    +0,0008 (+0,0760%)
     
  • BTC-EUR

    63.458,95
    -156,65 (-0,25%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.490,36
    +6,16 (+0,42%)
     
  • Öl (Brent)

    78,41
    +0,69 (+0,89%)
     
  • MDAX

    27.271,86
    +147,62 (+0,54%)
     
  • TecDAX

    3.437,32
    -0,05 (-0,00%)
     
  • SDAX

    15.212,74
    +44,30 (+0,29%)
     
  • Nikkei 225

    38.900,02
    +253,91 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    8.317,59
    -21,64 (-0,26%)
     
  • CAC 40

    8.117,22
    +22,25 (+0,27%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.920,79
    +184,79 (+1,10%)
     

Wir sind ein Gen Z-Paar und verdienen zusammen 250.000 Dollar – so planen wir unsere Finanzen

Das Leben in New York City und die Kosten für die Hochzeit verschlingen den größten Teil des monatlichen Budgets von Sheldon und Camry.  - Copyright: Pedro Merino Higueras/Getty Images
Das Leben in New York City und die Kosten für die Hochzeit verschlingen den größten Teil des monatlichen Budgets von Sheldon und Camry. - Copyright: Pedro Merino Higueras/Getty Images

Dieser Essay basiert auf einem Gespräch mit dem Investmentbanker Sheldon, 26, und der 25-jährigen Krankenschwester Camry. Sie baten darum, nur ihre Vornamen zu verwenden, um ihre Privatsphäre zu wahren und ihre Karrieren zu schützen. Das in New York City lebende Paar verdient zusammen etwa 250.000 Dollar (rund 235.000 Euro) im Jahr, wobei beide ein sechsstelliges Gehalt beziehen. Sie haben keine Kinder. Nach Angaben des Bureau of Labor Statistics verdienten die obersten zehn Prozent der Spitzenverdiener in den USA im Jahr 2022 als Haushalt mindestens 199.135 Dollar (rund 186.000 Euro). Dieser Artikel wurde aus Gründen der Länge und Klarheit überarbeitet.

Wir sind beide seit weniger als fünf Jahren im Berufsleben, und obwohl wir zu den obersten zehn Prozent der Spitzenverdiener gehören, fühlt es sich gar nicht so an.

Dafür gibt es zwei Hauptgründe: Wir leben in New York City und planen eine Hochzeit, sodass unsere 4000 Dollar (3750 Euro) Miete und 3000 Dollar (rund 2800 Euro), die wir monatlich für die Hochzeit zurücklegen, den Großteil des monatlichen Budgets auffressen.

WERBUNG

Diese Hochzeit ist ein Opfer, von dem wir wussten, dass wir es bringen wollten, aber wir werden froh sein, wenn es vorbei ist. Die Hochzeit wird am Ende zwischen 55.000 und 60.000 Dollar (rund 51.000 bis 56.000 Euro) kosten.

Wir haben im Grunde genommen eine weitere Mietzahlung zusätzlich zu unseren anderen Ausgaben geleistet. Sobald sie vorbei ist, können wir endlich so viel Geld ausgeben, wie wir möchten. Es wird sich definitiv wie eine Gehaltserhöhung anfühlen.

Obwohl wir mehr verdienen als viele andere, haben wir beide immer noch diese Macher-Mentalität, denn unser Leben ist nicht billig, und die Zeiten sind hart. Unsere Jobs im Investmentbanking und in der Krankenpflege sind ziemlich stressig, aber sie bieten einen gewissen Lebensstil, den wir unbedingt erreichen wollen.

Unsere Finanzen werden erst nach der Heirat vollständig zusammengelegt, aber wir zahlen für alles gemeinsam. Im Moment geben wir alles von getrennten Konten aus.

So planen wir unsere Finanzen:

Sheldon: Ich habe mir die Mühe gemacht, ein Budget zu erstellen, mit einer Excel-Vorlage und so weiter. Das sieht zwar schön aus, aber sich daranzuhalten, ist eine ganz andere Sache.

Camry: Ich habe immer eine Zahl im Kopf, die mein Girokonto nicht unterschreiten oder mein Kreditkartenlimit nicht überschreiten darf. Etwas zu haben, auf das wir hinarbeiten, ist wie eine Art Budgetplanung. Wir haben im Moment ein Hochzeitsbudget.

Wofür sie sich etwas gönnen:

Sheldon: Unsere besonderen Verabredungen verursachen eine Menge Ausgaben, weil wir in nette Restaurants gehen und zwischen 250 und 275 Dollar (rund 235 und 260 Euro) für uns beide ausgeben. Das summiert sich definitiv.

Ich bin ein großer Modefan – Marken wie Kith oder Aimé Leon Dore – also kaufe ich hier und da ein paar Stücke, wenn es Sinn macht. An der Wall Street wird hart gearbeitet und hart gespielt, da muss man sich auch mal eine Shoppingtherapie gönnen.

Camry: Ich bezahle damit meine Studienkredite, die Miete und meine Telefonrechnung. Alles, was nach der Hochzeit übrig bleibt, betrachte ich als Geld, das ich nach eigenem Ermessen ausgeben kann.

Wir sind privilegiert genug, um mehrmals pro Woche auswärts essen zu gehen, wenn wir wollen, und wenn ich bei Sephora ein paar Dinge kaufen oder eine monatliche Mitgliedschaft im Fitnessstudio haben möchte, kann ich das tun.

Meine unbegrenzte monatliche Mitgliedschaft bei CorePower Yoga im Wert von 200 Dollar (rund 190 Euro) ist für mich nicht verhandelbar.

So sparen sie:

Sheldon: Aufgrund meines Zeitplans gebe ich nicht wirklich viel Geld aus. Ich kann eine Menge Ausgaben vermeiden, weil ich so viel arbeite.

Meine Ausgaben für Essen und Reisen werden in der Regel bezahlt, wenn ich bis spät in den Abend hinein arbeite, sodass ich eine Menge Kosten spare.

Aber abgesehen vom Essengehen unternehmen wir nicht viel in der Freizeit. Im Moment ist unsere Lieblingsbeschäftigung, im Central Park spazieren zu gehen, was schön ist, weil es kostenlos ist.

Camry: Als Krankenschwester erhalte ich einen Rabatt auf meine Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Ich versuche, nach solchen Rabatten Ausschau zu halten, um Geld zu sparen, wo ich kann.

Früher habe ich bedenkenlos Designertaschen und -schuhe gekauft, aber jetzt haben wir als Paar etwas, wofür wir bezahlen können.

Ihr finanzieller Rat an andere:

Sheldon: Ich rate meinen Freunden, jetzt etwas zu opfern, um später besser leben zu können, in den Markt zu investieren und geduldig zu sein, und eine Vorstellung von dem Leben zu haben, das man will, und was es kosten wird, und entsprechend zu planen.

Camry: Wenn ich etwas anders machen könnte, hätte ich ein hochverzinsliches Sparkonto eröffnet, als ich nach dem Studium meinen Job als Krankenschwester angetreten habe.

Ihre Zukunftspläne:

Sheldon: Sobald die Hochzeit vorbei ist, können wir den normalen Betrieb wieder aufnehmen. Ich werde endlich wieder regelmäßig mit dem Sparen beginnen können, denn durch diesen Prozess habe ich fast völlig aufgehört.

Wir haben definitiv sehr ehrgeizige Reiseziele. Die Zahl der Orte, die wir uns vorstellen können, ist unbegrenzt. Südafrika, Singapur, Paris und Japan stehen auf jeden Fall auf unserer Traumreiseliste.

Lest den Originalartikel auf Business Insider