Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 12 Minuten
  • DAX

    15.600,84
    +30,48 (+0,20%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.115,31
    +12,28 (+0,30%)
     
  • Dow Jones 30

    34.930,93
    -127,59 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.820,70
    +21,00 (+1,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1876
    +0,0030 (+0,25%)
     
  • BTC-EUR

    33.744,53
    +30,03 (+0,09%)
     
  • CMC Crypto 200

    938,02
    +8,09 (+0,87%)
     
  • Öl (Brent)

    72,89
    +0,50 (+0,69%)
     
  • MDAX

    35.310,90
    +110,20 (+0,31%)
     
  • TecDAX

    3.669,21
    +7,54 (+0,21%)
     
  • SDAX

    16.532,92
    +90,86 (+0,55%)
     
  • Nikkei 225

    27.782,42
    +200,76 (+0,73%)
     
  • FTSE 100

    7.065,41
    +48,78 (+0,70%)
     
  • CAC 40

    6.657,54
    +48,23 (+0,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.762,58
    +102,01 (+0,70%)
     

Olympiatests der Handballer LIVE auf SPORT1

·Lesedauer: 2 Min.
Olympiatests der Handballer LIVE auf SPORT1
Olympiatests der Handballer LIVE auf SPORT1

Die deutsche Handballnationalmannschaft träumt vom großen Wurf bei den Olympischen Spielen in Tokio, das Drei-Nationen-Turnier mit Brasilien und Ägypten soll dem Team dafür ab Freitag, 9. Juli, den letzten Schliff geben – SPORT1 überträgt live aus Nürnberg.

Auftakt für die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason ist am Freitag, 9. Juli, ab 20:15 Uhr mit der Partie gegen Brasilien, am Sonntag, 11. Juli, folgt dann ab 15:05 Uhr der nächste Härtetest gegen Ägypten. Deutschlands führende 360°-Sportplattform zeigt zudem die Partie Ägypten gegen Brasilien am Samstag, 10. Juli, live ab 14:45 Uhr im Free-TV und im 24/7-Stream auf SPORT1.de.

Bei der Handball-WM im Januar erreichte Gastgeber Ägypten das Viertelfinale, Brasilien verabschiedete sich nach der Vorrunde aus dem Wettbewerb. Die Generalprobe in Turnierform in der Arena Nürnberger Versicherung nimmt einen wichtigen Platz in Deutschlands Vorbereitung auf Tokio ein, denn bereits am 24. Juli um 09:15 Uhr heißt es Anwurf im Match gegen Europameister Spanien.

Deutschland muss mindestens Platz 4 der Gruppe erreichen, um bei den Olympischen Spielen das Viertelfinal-Ticket zu buchen.

Wer macht in Nürnberg auf sich aufmerksam?

Der Countdown für Tokio läuft, am 28. Juni wird Bundestrainer Alfred Gislason das Aufgebot für die am 5. Juli beginnende Olympiavorbereitung benennen. Die Länderspiele am 9. und 11. Juli sind somit eine wichtige Wegmarke für den Kader, um noch stärker zusammenzuwachsen.

Zudem möchte jeder Nationalspieler in Tokio Teil der Startformation sein, den Lohn für die erfolgreiche Qualifikation Mitte März in Berlin einheimsen. Große Aufmerksamkeit von Fans, Medien und Sponsoren ist garantiert.

Beim jüngsten Länderspiel am 2. Mai zeigte sich die Handball-Nationalmannschaft enorm torhungrig und schloss die EM-Quali gegen Lettland mit 35:20 erfolgreich ab. Das Team gewann damit das 20. Mal in Folge in einem EHF EURO-Qualifikationsspiel.

Die Übertragung weckte ebenfalls das Interesse der Fans auf SPORT1: 830.000 Zuschauer:innen ab drei Jahren (Z3+) in der Spitze und 620.000 im Schnitt sahen die Partie.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.