Deutsche Märkte öffnen in 17 Minuten
  • Nikkei 225

    28.029,57
    +276,20 (+1,00%)
     
  • Dow Jones 30

    34.639,79
    +617,75 (+1,82%)
     
  • BTC-EUR

    50.299,95
    -369,70 (-0,73%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.446,12
    +7,24 (+0,50%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.381,32
    +127,27 (+0,83%)
     
  • S&P 500

    4.577,10
    +64,06 (+1,42%)
     

Neues Album: Hape Kerkeling öffnet seine Seele

·Lesedauer: 2 Min.

Vor sieben Jahren zog er sich aus dem TV zurück, jetzt ist er wieder da: Hape Kerkeling (56) feiert sein Comeback mit einem sehr persönlichen Album. Warum der Entertainer nach vielen Jahren wieder eine Platte aufgenommen hat und was er am Musizieren schätzt, verriet er im 'RND'-Interview.

Hape Kerkeling erzählt in seinem neuen Album aus seinem Leben

"Musik ist eine Urkunst. Sie hat sehr viel mit Menschsein zu tun und geht einem an die Seele. Deswegen ist mir Musik schon sehr nah und sehr wichtig. Nicht zu vergessen: Ein Soundtrack fürs Leben ist lebensnotwendig, nein, er ist überlebensnotwendig", so Hape. Die Songs, die er auf dem Album singt, stammen alle aus den Niederlanden. Durch seine Verwandtschaft und Freunde hat das Multitalent eine sehr enge Verbindung in unser Nachbarland. "Während der Pandemie ist nun mein Wunsch gewachsen, meine 14 Lieblingssongs aus den Niederlanden zu interpretieren. Schließlich begleiten mich einige dieser Lieder bereits seit 30 Jahren. Mit diesen Songs möchte ich auch ein bisschen aus meinem Leben und über meine Gefühlswelt erzählen", berichtet er und fügt später hinzu: "Hier habe ich in besonderer Weise meine Seele geöffnet".

Das Publikum hat ihm gefehlt

Mit 50 Jahren hatte sich der TV-Star aus der großen Fernsehunterhaltung zurückgezogen. Doch während er sich von dieser Arbeit verabschiedet hatte, setzte er alles andere weiter fort: das Schreiben, das Schauspielern, das Synchronisieren. Und während der Zwangspause durch die Pandemie realisierte Hape Kerkeling, wie sehr ihm das Publikum fehlt: "Ich habe in der Vergangenheit manchmal gedacht, dass ich den Applaus vielleicht gar nicht so sehr brauche. Aber während der Pandemie habe ich doch deutlich gespürt, wie sehr ich ihn vermisse. Sei es bei Lesungen, sei es bei kleinen Konzerten: Dass ein Publikum begeistert dem lauscht und das verfolgt, was ich da auf der Bühne präsentiere, macht mich glücklich. Das erleben zu dürfen ist schon etwas sehr Besonderes."

Zur Freude aller Fans ist Hape Kerkeling in diesem Jahr mit neuem Album, Film, Buch und TV-Sendung wieder sehr präsent. Neben der neuen Platte kommt als Nächstes eine neue Serie bei Vox. "Die ersten vier Folgen sind schon fertig. Sie heißt 'Hape und die sieben Zwergstaaten' und läuft ab dem 21. November auf Vox. Das sind Reise- oder besser Dokutainmentreiseberichte. Ach, ich kann es gar nicht genau benennen, es ist genreübergreifend. Aber es wird sehr unterhaltsam", verspricht Hape Kerkeling.

Bild: Britta Pedersen/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.