Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.515,83
    +41,36 (+0,27%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.166,83
    +15,43 (+0,37%)
     
  • Dow Jones 30

    35.430,38
    +171,77 (+0,49%)
     
  • Gold

    1.769,10
    +3,40 (+0,19%)
     
  • EUR/USD

    1,1644
    +0,0026 (+0,22%)
     
  • BTC-EUR

    54.384,14
    +801,67 (+1,50%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.468,41
    +5,05 (+0,35%)
     
  • Öl (Brent)

    83,71
    +1,27 (+1,54%)
     
  • MDAX

    34.590,36
    +200,71 (+0,58%)
     
  • TecDAX

    3.741,93
    +20,27 (+0,54%)
     
  • SDAX

    16.754,08
    +93,44 (+0,56%)
     
  • Nikkei 225

    29.215,52
    +190,06 (+0,65%)
     
  • FTSE 100

    7.217,53
    +13,70 (+0,19%)
     
  • CAC 40

    6.669,85
    -3,25 (-0,05%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.130,01
    +108,20 (+0,72%)
     

Netflix kündigt dritte "The Witcher"-Staffel an - und weitere Ableger

·Lesedauer: 1 Min.
Henry Cavill als Hexer Geralt. (Bild: Netflix/Katalin Vermes)
Henry Cavill als Hexer Geralt. (Bild: Netflix/Katalin Vermes)

Die zweite Staffel von "The Witcher" ist noch nicht einmal gestartet, da gibt Netflix schon die nächste Runde bekannt. Via Instagram bestätigte der Streamingdienst die dritte Season. Zudem soll auch ein zweiter animierter Film und eine Kinderserie aus dem "Witcher"-Universum folgen.

Die zweite Staffel der erfolgreichen Fantasy-Serie um den von Henry Cavill (38) gespielten Monsterjäger Geralt von Riva startet am 17. Dezember bei Netflix. Schon im Sommer gingen erste Gerüchte um, dass bereits an der Story einer dritten Season gewerkelt werden soll.

Das Witcher-Universum expandiert

Nach dem Animationsfilm "The Witcher: Nightmare of the Wolf", der erst am 23. August auf Netflix erschienen ist, soll nun also ein weiterer abendfüllender Trickfilm-Ableger im Anime-Stil kommen.

Überraschender kommt die Ankündigung einer familienfreundlichen Serie aus dem Hexer-Universum. Ob es sich dabei um eine animierte Serie oder eine Realverfilmung handeln wird, ist noch nicht bekannt.

In Arbeit ist bereits das Serien-Spin-off "The Witcher: Blood Origin", das die Vorgeschichte der Hitserie beleuchten soll. Einen Starttermin gibt es noch nicht.

Fans kritisieren Ankündigung

Bei den Fans von "The Witcher" kommen die neuen Projekte offenbar weniger gut an. Vor allem die Kids-Version der düsteren Fantasy-Saga stößt vielen auf. "Nimmt ihnen bitte jemand die Rechte weg", fordert etwa ein Fan. "They jumped the Shark", kommentiert ein anderer. Mit diesen Satz bezeichnet man in den USA den Punkt, an dem eine Serie ihren Zenit überschritten hat und nun verzweifelt versucht wird, mit spektakulären Ideen das Ruder herumzureißen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.