Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 26 Minuten
  • DAX

    11.574,28
    -23,79 (-0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    2.962,27
    +2,24 (+0,08%)
     
  • Dow Jones 30

    26.659,11
    +139,16 (+0,52%)
     
  • Gold

    1.876,00
    +8,00 (+0,43%)
     
  • EUR/USD

    1,1678
    0,0000 (-0,0000%)
     
  • BTC-EUR

    11.435,31
    +47,44 (+0,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    261,04
    +18,36 (+7,56%)
     
  • Öl (Brent)

    36,05
    -0,12 (-0,33%)
     
  • MDAX

    25.857,60
    +55,78 (+0,22%)
     
  • TecDAX

    2.834,53
    -0,57 (-0,02%)
     
  • SDAX

    11.606,77
    +67,15 (+0,58%)
     
  • Nikkei 225

    22.977,13
    -354,81 (-1,52%)
     
  • FTSE 100

    5.572,07
    -9,68 (-0,17%)
     
  • CAC 40

    4.585,60
    +15,93 (+0,35%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.185,59
    +180,72 (+1,64%)
     

NEC kauft Schweizer Banksoftwarefirma Avaloq für 2,2 Mrd. Dollar

Vlad Savov und Yuki Furukawa
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Die japanische NEC Corp. übernimmt laut einer Mitteilung von Warburg Pincus LLC die Schweizer Bankensoftwarefirma Avaloq Group AG für 2,23 Milliarden Dollar.

Avaloq bietet Cloud-basierte Bankensoftware für private Institute an, die ihre Digital- und Vermögensverwaltungsplattformen erweitern möchten. Rund 150 Kunden verwalten Vermögenswerte in Höhe von rund 4,9 Billionen Dollar. Warburg Pincus hält einen Anteil von 45% an dem Unternehmen, der Rest gehört dem Avaloq-Chairman Francisco Fernandez und Mitarbeitern.

Warburg Pincus erwarb 2017 eine anfängliche Beteiligung von 35% und prüft seit letztem Jahr einen möglichen Verkauf, berichtete Bloomberg News vor der Mitteilung am Montag. Barclays Plc und Goldman Sachs Group Inc. beraten informierten Kreisen zufolge bei dem Deal. Der Abschluss der Transaktion wird vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung im April 2021 erwartet.

Überschrift des Artikels im Original:NEC to Buy Bank Software Firm Avaloq for $2.2 Billion (2)

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2020 Bloomberg L.P.