Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 50 Minuten
  • DAX

    15.591,96
    +69,56 (+0,45%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.304,46
    +19,04 (+0,44%)
     
  • Dow Jones 30

    32.859,03
    +141,43 (+0,43%)
     
  • Gold

    1.996,50
    -1,20 (-0,06%)
     
  • EUR/USD

    1,0887
    -0,0021 (-0,20%)
     
  • Bitcoin EUR

    25.693,15
    -543,64 (-2,07%)
     
  • CMC Crypto 200

    611,86
    -7,38 (-1,19%)
     
  • Öl (Brent)

    74,67
    +0,30 (+0,40%)
     
  • MDAX

    27.569,97
    +111,18 (+0,40%)
     
  • TecDAX

    3.310,05
    -13,61 (-0,41%)
     
  • SDAX

    13.107,79
    -10,80 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    28.041,48
    +258,55 (+0,93%)
     
  • FTSE 100

    7.637,15
    +16,72 (+0,22%)
     
  • CAC 40

    7.302,77
    +39,40 (+0,54%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.013,47
    +87,24 (+0,73%)
     

Nährwert-Logo Nutri-Score bekommt Überwachungsstelle

BERLIN (dpa-AFX) -Das Lebensmittel-Logo Nutri-Score als Hilfe zum Kauf gesünderer Produkte bekommt eine Überwachungsstelle. Sie soll kontrollieren, ob die Unternehmen die Nutzungsregeln einhalten. Diese Überprüfung sei wichtig für die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit des Logos, teilte das Bundesernährungsministerium am Mittwoch mit. Damit beauftragt wurde das Unternehmen RAL, das auch schon für staatliche Siegel wie den Blauen Engel oder das Textil-Logo Grüner Knopf Aufgaben bei der Lizenzvergabe, Marktüberwachung und Missbrauchsverfolgung übernimmt.

Inzwischen haben sich laut Ministerium 660 Unternehmen mit rund 1030 Marken für die Verwendung des Nutri-Score in Deutschland registriert. Das Nutzen ist freiwillig, die Firmen müssen dann aber verbindliche Vorgaben einhalten. Die Bundesregierung hatte mit anderen Staaten, in denen der Nutri-Score verwendet wird, eine unabhängige Überwachung in den jeweiligen nationalen Märkten vereinbart.

Der Name des in Frankreich entwickelten Systems bedeutet so viel wie "Nährwert-Punktzahl". Es bezieht neben Zucker, Fett und Salz auch empfehlenswerte Elemente wie Ballaststoffe, Eiweiß oder Anteile an Obst und Gemüse ein. Für die Mengen pro 100 Gramm werden jeweils Punkte vergeben. Heraus kommt ein einziger Gesamtwert, der in einer fünfstufigen Skala abgebildet wird: von "A" auf dunkelgrünem Feld für die günstigste Bilanz über ein gelbes "C" bis zum roten "E" für die ungünstigste. Das zutreffende Feld wird hervorgehoben.