Deutsche Märkte öffnen in 7 Stunden 52 Minuten
  • Nikkei 225

    28.871,78
    +324,80 (+1,14%)
     
  • Dow Jones 30

    33.912,44
    +151,39 (+0,45%)
     
  • BTC-EUR

    23.532,71
    -544,04 (-2,26%)
     
  • CMC Crypto 200

    571,41
    -19,35 (-3,28%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.128,05
    +80,87 (+0,62%)
     
  • S&P 500

    4.297,14
    +16,99 (+0,40%)
     

Nächster Chelsea-Hammer!

Nächster Chelsea-Hammer!
Nächster Chelsea-Hammer!

Nächster Personalwechsel beim FC Chelsea!

Auch Klub-Legende Petr Cech verlässt den Klub, wie die Blues am Montag bekannt gaben.

Das gaben die Blues am Montag bekannt. Der frühere Weltklasse-Torwart war seit drei Jahren als Leistungsberater für den Verein von Trainer Thomas Tuchel nah dran an der Mannschaft.

„Es war ein großes Privileg, diese Funktion bei Chelsea in den letzten drei Jahren auszuüben. Jetzt, da der Klub einen neuen Eigentümer hat, ist für mich der richtige Zeitpunkt gekommen, um zurückzutreten“, erklärte der 40-Jährige.

Chelsea-Boss: „“Verstehen seine Entscheidung, mich zurückzuziehen“

Cech ergänzte: „Ich freue mich, dass sich der Klub mit den neuen Eigentümern in einer ausgezeichneten Position befindet, und ich bin zuversichtlich, dass der Klub sowohl auf dem Spielfeld als auch abseits davon erfolgreich sein wird.“

Der neue Chelsea-Eigentümer Todd Boehly bezeichnete Cech als wichtiges Mitglied der Chelsea-Familie. „Wir verstehen seine Entscheidung, sich zurückzuziehen, und danken ihm für seine Beiträge als Berater und sein Engagement für den Verein und unsere Gemeinschaft. Wir wünschen ihm das Beste.“

Es ist bereits der zweite große Personalwechsel innerhalb weniger Tage. Zuvor hatte sich der Londoner Klub auch von Sportdirektorin Marina Granovskaia getrennt.

Cech begründete seinen Abschied mit dem Besitzerwechsel bei Chelsea. Es sei „der richtige Zeitpunkt“ gekommen, um zu gehen, sagte der 40-Jährige. Er sehe Chelsea unter dem neuen Boss Todd Boehly aber bestens aufgestellt. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Premier League)

--------------------------------------

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.