Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    27.824,83
    -259,67 (-0,92%)
     
  • Dow Jones 30

    34.327,79
    -54,34 (-0,16%)
     
  • BTC-EUR

    36.551,66
    -30,23 (-0,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.230,21
    +32,29 (+2,70%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.379,05
    -50,93 (-0,38%)
     
  • S&P 500

    4.163,29
    -10,56 (-0,25%)
     

Munich Re hält indirekt 3,3 Millionen Dollar an Krypto-Währungen

Stephan Kahl
·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Auch wenn die Munich Re gegenüber Kryptowährungen ablehnend eingestellt ist, so besitzt sie indirekt doch einige dieser digitalen Zahlungsmittel.

Zum Ende vergangenen Jahres belief sich der Bestand auf 3,3 Millionen Dollar (2,7 Millionen Euro), wie Finanzchef Christoph Jurecka bei der virtuellen Hauptversammlung des Versicherers am Mittwoch erklärte. Dahinter würden Investments in Private-Equity-Fonds stehen, deren Anlagerichtlinien es zulassen, bis zu 10% in Kryptowährungen anzulegen.

Grundsätzlich jedoch stufe Munich Re Kryptowährungen als “spekulativ” ein, stellte Jurecka klar. Direkte Investments halte der Konzern nicht.

Kryptowährungen hatten zuletzt einen Boom erlebt und waren stark im Wert gestiegen. Dabei griffen auch renommierte Investoren zu Bitcoin und ähnlichen Zahlungsmitteln, darunter Tesla-Chef Elon Musk.

For more articles like this, please visit us at bloomberg.com

Subscribe now to stay ahead with the most trusted business news source.

©2021 Bloomberg L.P.