Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 12 Minuten
  • Nikkei 225

    29.079,11
    +60,78 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    33.823,45
    -210,22 (-0,62%)
     
  • BTC-EUR

    31.704,44
    -961,09 (-2,94%)
     
  • CMC Crypto 200

    937,83
    -32,05 (-3,30%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.161,35
    +121,67 (+0,87%)
     
  • S&P 500

    4.221,86
    -1,84 (-0,04%)
     

Mike Burry: Der Hedgefonds-Manager hofft auf fallenden Kurs und wettet halbe Milliarde Dollar gegen Tesla-Aktie

·Lesedauer: 1 Min.
Mike Burry bei der Premiere des Films "The Big Short"
Mike Burry bei der Premiere des Films "The Big Short"

Mike Burry, der berühmte US-amerikanischer Hedgefonds-Manager, sah einst die Finanzkrise vorher und wettete erfolgreich gegen die Immobilienblase. Seine Geschichte wurde im Kinofilm "The Big Short", gespielt von Christian Bale, festgehalten.

Nun hat Burry eine neue Wette: Er setzt auf fallende Kurse beim E-Auto-Hersteller Tesla. Das geht, wie das "Handelsblatt" berichtete, aus dem Quartalsbericht seines Hedgefonds Scion Asset Management bei der Börsenaufsicht SEC hervor.

Optionen im Wert von 500 Millionen Dollar

Demnach habe Burry im ersten Quartal des Jahres sogenannte Put-Optionen auf Tesla-Aktien gekauft. Der Wert: 500 Millionen Dollar. Fällt der Wert der Aktien, macht Burry einen Gewinn, denn er kann die Aktie dann zu einem vorher vereinbarten Preis an den Verkäufer verkaufen. Der Ausübungspreis und das Ablaufdatum sind bislang nicht bekannt. Auch Burry hat sich laut "Handelsblatt" bislang nicht zu seiner Wette geäußert.

Burry gilt, so das "Handelsblatt", schon seit längerer Zeit als Tesla-Skeptiker. So habe er etwa in einem mittlerweile gelöschten Tweet kritisiert, Tesla mache nur Profit, weil es Umweltzertifikate an andere Autohersteller verkaufe.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.