Deutsche Märkte schließen in 4 Stunden 34 Minuten
  • DAX

    15.569,78
    -19,45 (-0,12%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.116,91
    -5,52 (-0,13%)
     
  • Dow Jones 30

    34.196,82
    +322,58 (+0,95%)
     
  • Gold

    1.782,80
    +6,10 (+0,34%)
     
  • EUR/USD

    1,1949
    +0,0014 (+0,12%)
     
  • BTC-EUR

    28.177,33
    +168,56 (+0,60%)
     
  • CMC Crypto 200

    804,26
    +17,64 (+2,24%)
     
  • Öl (Brent)

    73,07
    -0,23 (-0,31%)
     
  • MDAX

    34.439,66
    +95,82 (+0,28%)
     
  • TecDAX

    3.545,74
    +8,93 (+0,25%)
     
  • SDAX

    16.010,94
    +88,21 (+0,55%)
     
  • Nikkei 225

    29.066,18
    +190,95 (+0,66%)
     
  • FTSE 100

    7.117,48
    +7,51 (+0,11%)
     
  • CAC 40

    6.626,31
    -4,84 (-0,07%)
     
  • Nasdaq Compositive

    14.369,71
    +97,98 (+0,69%)
     

Merkel für mehr Tempo bei Klimatechnologien

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) setzt sich für mehr Tempo bei Entwicklung und Einsatz von Technologien zur Eindämmung des Klimawandels ein. So sei grüner Wasserstoff zentral, um die Energieversorgung nachhaltiger zu machen und gleichzeitig neue Märkte zu erschließen, sagte Merkel am Mittwoch beim sogenannten Innovationsgipfel des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft in Berlin. Es gehe darum, Deutschland und Europa zu Vorreitern einer weltweiten Energiewende zu machen.

"Wenn wir uns mit unseren europäischen Gesellschafts- und Wirtschaftsmodellen, mit unseren Vorstellungen von Nachhaltigkeit und lebenswerter Zukunft behaupten wollen, dass müssen wir innovativer und produktiver als andere Teile der Welt sein und in vielem auch schneller werden", sagte die Kanzlerin. Grüner Wasserstoff als Energieträger für die Industrie oder als Treibstoff für Fahrzeuge wird mit erneuerbaren Energien erzeugt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.