Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.412,05
    +91,17 (+0,60%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.209,15
    -0,16 (-0,00%)
     
  • Dow Jones 30

    33.950,45
    -206,24 (-0,60%)
     
  • Gold

    1.888,10
    +3,30 (+0,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0738
    +0,0007 (+0,06%)
     
  • BTC-EUR

    21.385,12
    -189,73 (-0,88%)
     
  • CMC Crypto 200

    528,93
    -7,97 (-1,48%)
     
  • Öl (Brent)

    77,64
    +0,50 (+0,65%)
     
  • MDAX

    29.218,64
    +39,61 (+0,14%)
     
  • TecDAX

    3.297,99
    -2,89 (-0,09%)
     
  • SDAX

    13.393,29
    +163,53 (+1,24%)
     
  • Nikkei 225

    27.606,46
    -79,01 (-0,29%)
     
  • FTSE 100

    7.885,17
    +20,46 (+0,26%)
     
  • CAC 40

    7.119,83
    -12,52 (-0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.927,61
    -186,18 (-1,54%)
     

Mercedes-Beschäftigte erhalten bis zu 7300 Euro Prämie

Stuttgart (dpa) - Rund 93.000 Beschäftigte von Mercedes-Benz in Deutschland können sich über eine Ergebnisbeteiligung in Rekordhöhe freuen. Der Autobauer zahle den Tarifbeschäftigten eine Prämie von bis zu 7300 Euro, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mit. Im Vorjahr lag die Prämie bei 6000 Euro. Das Geld soll mit dem April-Entgelt überwiesen werden.

«Mit der höchsten Ergebnisbeteiligung in der Unternehmensgeschichte bedanken wir uns für das herausragende Engagement und den persönlichen Einsatz», sagte die Personalvorständin Sabine Kohleisen laut Mitteilung. Der Belegschaft sei unter schwierigen Rahmenbedingungen viel abverlangt worden, sagte der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Ergun Lümali. Mit der Prämie würden die Beschäftigten «angemessen am Erfolg des Unternehmens partizipieren».

Beide Seiten hätten sich auch auf eine neue Berechnung ab dem laufenden Geschäftsjahr verständigt. Die Berechnungslogik werde mit der bestehenden Systematik für Führungskräfte vereinheitlicht, hieß es. Die Beteiligung werde sich so für alle Beschäftigtengruppen noch stärker an der Zielerreichung des Unternehmens ausrichten. Der bisherige Deckel der Prämie in Höhe von 6465 Euro sei damit außer Kraft, teilte eine Sprecherin mit.

Mercedes will Mitte Februar Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 vorlegen. Der Autobauer konnte im vergangenen Jahr trotz der unsicheren Konjunkturlage weiter auf hohe Verkaufspreise setzen und im Oktober seinen Ausblick für das Gesamtjahr erneut erhöhen.