Werbung
Deutsche Märkte schließen in 8 Stunden 23 Minuten
  • DAX

    17.419,33
    +48,93 (+0,28%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.872,57
    +17,21 (+0,35%)
     
  • Dow Jones 30

    39.131,53
    +62,43 (+0,16%)
     
  • Gold

    2.044,40
    -5,00 (-0,24%)
     
  • EUR/USD

    1,0834
    +0,0012 (+0,1083%)
     
  • BTC-EUR

    47.402,50
    -358,99 (-0,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,06
    -0,43 (-0,56%)
     
  • MDAX

    25.999,48
    -100,32 (-0,38%)
     
  • TecDAX

    3.394,36
    -10,65 (-0,31%)
     
  • SDAX

    13.765,66
    -59,14 (-0,43%)
     
  • Nikkei 225

    39.233,71
    +135,03 (+0,35%)
     
  • FTSE 100

    7.706,28
    0,00 (0,00%)
     
  • CAC 40

    7.966,68
    0,00 (0,00%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.996,82
    -44,78 (-0,28%)
     

Mark Zuckerberg verkaufte im November Meta-Aktien im Wert von rund 190 Millionen Dollar – das steckt dahinter

Mark Zuckerberg, der CEO von Meta. - Copyright: Justin Sullivan/Getty Images
Mark Zuckerberg, der CEO von Meta. - Copyright: Justin Sullivan/Getty Images

Mark Zuckerberg löste im November Meta Platforms-Aktien im Wert von 190 Millionen US-Dollar (rund 176 Millionen Euro) ein und veräußerte damit zum ersten Mal seit 2021 wieder Anteile, nachdem die Aktien seines Unternehmens in diesem Jahr wieder stark angestiegen waren.

Zuckerberg verkauft Aktien

Die Treuhandgesellschaft des Meta-CEO und -Mitbegründers sowie die Entitäten, die er für wohltätige und politische Spenden nutzt, gaben die Verkäufe in Berichten an die US-Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission bekannt. Die Unternehmen verkauften weit über 500.000 Aktien im Rahmen der für diesen Sommer geplanten Handelspläne.

Meta-Aktien stürzten im Jahr 2022 ab, haben diese Verluste aber nach einem Anstieg von 166 Prozent in diesem Jahr, der den Anstieg des Nasdaq Composite von 36 Prozent in den Schatten stellt, praktisch wieder wettgemacht. Zuckerberg hat sich dadurch einen Platz unter den Top 10 des Bloomberg Billionaires Index zurückerobert; mit einem geschätzten Vermögen von 116 Milliarden Dollar (rund 107 Milliarden Euro) lag er am Montag auf dem neunten Platz des Vermögensindex.

Meta profitiert von Tech-Boom

Der Social-Media-Konzern, der hinter Facebook, Instagram und Whatsapp steht, hat von der erneuten Begeisterung der Anleger für Big Tech profitiert, die durch große Hoffnungen auf künstliche Intelligenz angeheizt wurde. Meta ist eine der sogenannten "Magnificent Seven"-Aktien zusammen mit Unternehmen wie Tesla und Nvidia, die in diesem Jahr den Löwenanteil der Gewinne des S&P 500 ausmachen.

Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan haben geschworen, 99 Prozent ihrer Meta-Aktien zu Lebzeiten für gute Zwecke zu spenden. Zuckerberg unterzeichnete das Giving Pledge, eine philanthropische Verpflichtung, die von Warren Buffett und Bill Gates angeführt wird, erstmals im Jahr 2010.

Auch andere hochrangige CEOs aus der Technologiebranche haben in diesem Jahr bemerkenswerte Aktientransaktionen getätigt. Apple-CEO Tim Cook verkaufte im Oktober 13 Prozent seines Anteils am iPhone-Hersteller für rund 42 Millionen Dollar (rund 39 Millionen Euro) nach Steuern, was den größten Aktienverkauf seit über zwei Jahren darstellt. Amazon-Gründer Jeff Bezos kaufte im Mai eine einzige Aktie des E-Commerce-Giganten – sein erster Kauf seit mehr als zwei Jahrzehnten.

Lest den Originalartikel auf Business Insider