Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.399,65
    +202,91 (+1,34%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.034,25
    +34,81 (+0,87%)
     
  • Dow Jones 30

    34.777,76
    +229,23 (+0,66%)
     
  • Gold

    1.832,00
    +16,30 (+0,90%)
     
  • EUR/USD

    1,2167
    +0,0098 (+0,82%)
     
  • BTC-EUR

    47.765,28
    -503,17 (-1,04%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.480,07
    +44,28 (+3,08%)
     
  • Öl (Brent)

    64,82
    +0,11 (+0,17%)
     
  • MDAX

    32.665,02
    +364,65 (+1,13%)
     
  • TecDAX

    3.427,58
    +42,51 (+1,26%)
     
  • SDAX

    16.042,00
    +171,69 (+1,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.357,82
    +26,45 (+0,09%)
     
  • FTSE 100

    7.129,71
    +53,54 (+0,76%)
     
  • CAC 40

    6.385,51
    +28,42 (+0,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.752,24
    +119,39 (+0,88%)
     

Ein Mann wurde mit 35 Jahren zum Millionär – durch fünf einfache Finanz-Lektionen seiner Mutter

Business Insider Deutschland
·Lesedauer: 3 Min.

Im Alter von 35 Jahren ein Vermögen von einer Million Dollar zu erreichen, ist keine leichte Aufgabe. Drock, ein Lobbyist, der in Washington, D.C., lebt, schaffte es nach zwölf Jahren harter Arbeit – und mit Hilfe seiner Mutter.

In einem im Januar veröffentlichten Blogbeitrag verriet Drock – der online ein Pseudonym verwendet, aber von Insidern verifiziert wurde –, dass seine Mutter einen Monat, bevor er Millionär wurde, mit 62 Jahren in Rente ging. Sie selbst hatte ebenfalls ein siebenstelliges Vermögen erwirtschaftet. Drock nannte seine Mutter „die wichtigste Finanz-Influencerin in meinem Leben“.

Von ihr habe er fünf fundamentale Lektionen gelernt, während er ihr dabei zusah, wie sie mehrere Ehen und Karrieren durchlief und finanzielle Rückschläge wegsteckte. Diese fünf Lektionen hätten schließlich die Grundlage für seinen eigenen finanziellen Erfolg gebildet.

1. Diversifiziert euer Einkommen

Die Mutter von Drock schwankte die meiste Zeit ihres Arbeitslebens zwischen einem traditionellen Angestelltenverhältnis und dem Unternehmertum, wie sie in einem Blogbeitrag erklärt. Sie tat alles, um über die Runden zu kommen, arbeitete oft nachts und an Wochenenden und nahm noch mit über 50 Jahren freiberuflich Aufträge an.

„Ihre Geschäftigkeit hat mir gezeigt, dass man etwas jenseits oder zusätzlich zu einem traditionellen 9-5-Job machen kann“, sagt Drock, dessen eigenes Nebengeschäft derzeit einen Wert von rund 40.000 Dollar hat.

2. Investiert in Immobilien

Drock und seine Frau, eine Schulverwaltungsangestellte, besitzen zwei Mietobjekte – eine passive Einkommens- und Kapitalaufbaustrategie, die er als junger Erwachsener von seiner Mutter übernommen hat. Von ihr erfuhr er von den Cashflow-Vorteilen und den steuerlichen Vergünstigungen von Immobilieninvestitionen und kaufte 2009 sein erstes Mietobjekt – eine Zwangsversteigerung. Damals arbeitete er in seinem ersten festen Job und verdiente gerade einmal 30.000 Dollar im Jahr.

„Sie hat mir beigebracht, dass auch Kleininvestoren Immobilien gewinnbringend nutzen können“, sagt er. 2014 kauften Drock und seine Frau ein zweites Mietobjekt, ebenfalls eine Zwangsversteigerung, für 115.000 Dollar. Sie renovierten die Immobilie für 10.000 Dollar und vermieteten sie anschließend. Das Objekt hat jetzt einen Wert von 170.000 Dollar, sagte er.

3. Investiert in Aktien

Investieren, um Vermögen aufzubauen, war ein konstantes Thema in Drocks Leben, sagte er. „Meine Eltern gaben [mir und meinem Bruder] schon früh eine bescheidene Menge an Blue-Chip-Aktien und ließen uns ihren Wert über die Zeit verfolgen“, sagte er. „Damals bedeutete das, den Preis in der Zeitung nachzuschlagen – können Sie das glauben?"

Jedes Jahr versuchen Drock und seine Frau, ihre steuervergünstigten Altersvorsorgepläne und ihre privaten Gesundheitssparkonten voll aufzufüllen, um vorzusorgen. Ihre Aktieninvestitionen bestehen größtenteils aus kostengünstigen Indexfonds und belaufen sich auf etwa 700.000 Dollar.

4. Lernt neue Fähigkeiten

Die Mutter von Drock hat im Laufe ihres Lebens mehrere Job- und Karrierewechsel vollzogen. Wenn sie nicht wusste, wie etwas funktioniert, hat sie das nie abgeschreckt. Im Gegenteil: Es war eine willkommene Herausforderung, sagt Drock.

„Meine Mutter ist ein Tausendsassa“, sagt er. „Sie ist gut in Computern, sozialen Medien, Hausumbau und Design, Gartenarbeit, Finanzen und Marketing, um nur einiges zu nennen. Sie scheint immer in der Lage zu sein, zu lernen, was sie nicht kann. Das hat mich immer erstaunt.“ Egal, ob er ein Mietobjekt in Ordnung bringt, Steuerplanung für sein Nebengeschäft lernt, bloggt oder seine beruflichen Fähigkeiten verbessert, Drock will der „Do-it-yourself-Mentalität“ seiner Mutter folgen.

5. Seid widerstandsfähig

Der Weg von Drocks Mutter in den Millionärsclub war nicht geradlinig. Mehr als einmal baute sie ein erfolgreiches Geschäft auf und verlor es dann wieder. „Natürlich hat jeder seine Höhen und Tiefen“, sagte er, „aber jedes Mal, wenn meine Mutter Rückschläge erlitt, hat sie sich zusammengerissen und weitergemacht. Diese Eigenschaft – ihr Durchhaltevermögen – ist etwas, das ich nachzuahmen versuche.“