Deutsche Märkte geschlossen

Was mache ich, wenn mein Impfzertifikat in der App abläuft?

Im Juni 2021 startete der digitale Corona-Impfpass. Seitdem braucht ihr nicht mehr euren gelben Impfpass dabeihaben, sondern habt den Impf-Nachweis als QR-Code auf eurem Handy. Das Problem: Der digitale Impfpass war erstmal nur für ein Jahr gültig. Das bedeutet, dass er bald erneuert werden muss.

Falls ihr von eurer Corona-Warn-App auch schon den Hinweis bekommen habt, dass euer Impfzertifikat bald abläuft, erfahrt ihr hier, wie es weitergeht.

Die Gültigkeit bezieht sich nur auf den technischen Status

Wichtig zu wissen ist, dass die technische Gültigkeit nicht die Gültigkeit des wirklichen Impfstatus beeinträchtigt. Diese technische Gültigkeit wurde auf ein Jahr beschränkt, der Status in eurem Impfpass läuft dagegen nicht ab, berichtet die "Bild".

Bald kommt ein Update für die entsprechenden Apps

Auch wenn euer Impfstatus in der App als ungültig gilt, müsst ihr euch in der Apotheke kein neues Zertifikat ausstellen lassen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) arbeitet an einem Update. „Die ersten Impfzertifikate laufen Ende des zweiten Quartals 2022 aus. Bis dahin wird es eine einheitliche europäische Lösung geben, sodass auch nach Ablauf der Impfzertifikate eine Nutzung des digitalen Impfnachweises möglich sein wird“, schreibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Die dazu notwendige Neuausstellung könnt ihr demnächst in der App mit wenigen Klicks selbst durchführen. Noch vor Ablauf Ihrer Zertifikate wird laut RKI in den App Stores ein Update mit der Funktion zur Neuausstellung zur Verfügung stehen. Bis dahin solltet ihr also einfach die zukünftigen Updates im Auge behalten.

lrd

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.