Deutsche Märkte geschlossen

Litauen überreicht Note an Belarus wegen AKW-Problemen

·Lesedauer: 1 Min.

VILNIUS (dpa-AFX) - Litauen hat wegen der technischen Probleme in dem umstrittenen Atomkraftwerk im Nachbarland Belarus (Weißrussland) eine diplomatische Note an Minsk überreicht. Darin verlangt das baltische EU-Land Informationen über den Vorfall in der Anlage, dessen Ursachen und Auswirkungen auf die Inbetriebnahme sowie die Sicherheit der Anlage. Dies teilte das Außenamt in Vilnius am Mittwoch mit.

Belarus hatte wenige Tage nach dem Betriebsstart des AKWs die Stromproduktion wegen technischer Probleme eingestellt. Dem Energieministerium zufolge war bei Tests festgestellt worden, dass einzelne elektronische Messgeräte und Trafos ausgetauscht werden müssten. Alle anderen Systeme funktionierten demnach ohne Probleme. Die Anlage in Nähe der EU-Grenze war in der vergangenen Woche ans Netz gegangen.

Litauen bemängelte wiederholt die Nicht-Einhaltung von Sicherheits- und Umweltstandards in dem Kernkraftwerk - es bezeichnete die Anlage als "nukleare und ökologische Bedrohung" für ganz Europa. Die nur rund 50 Kilometer von der litauischen Hauptstadt Vilnius entfernte Anlage in Ostrowez wurde vom russischen Atomkonzern Rosatom gebaut. Sie gilt als Prestigeprojekt von Machthaber Alexander Lukaschenko.