Werbung
Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 17 Minuten
  • DAX

    18.190,82
    -196,64 (-1,07%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.800,37
    -61,50 (-1,26%)
     
  • Dow Jones 30

    39.853,87
    -504,23 (-1,25%)
     
  • Gold

    2.373,20
    -42,50 (-1,76%)
     
  • EUR/USD

    1,0847
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    59.355,49
    -1.816,37 (-2,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.311,39
    -26,79 (-2,00%)
     
  • Öl (Brent)

    76,70
    -0,89 (-1,15%)
     
  • MDAX

    24.817,87
    -241,55 (-0,96%)
     
  • TecDAX

    3.282,92
    -34,88 (-1,05%)
     
  • SDAX

    13.961,44
    -201,92 (-1,43%)
     
  • Nikkei 225

    37.869,51
    -1.285,34 (-3,28%)
     
  • FTSE 100

    8.092,45
    -61,24 (-0,75%)
     
  • CAC 40

    7.399,07
    -114,66 (-1,53%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.342,41
    -654,99 (-3,64%)
     

Lindner: Wehrdienst-Plan von Pistorius geht in 'richtige Richtung'

BERLIN (dpa-AFX) -Bundesfinanzminister und FDP-Chef Christian Lindner hat positiv auf die Wehrdienst-Pläne von Verteidigungsminister Boris Pistorius (SPD) reagiert. "Der Vorschlag von Boris Pistorius geht nun in die richtige Richtung", schrieb Lindner am Mittwoch auf der Plattform X. "Statt eines neuen Pflichtdiensts sollten wir mehr Menschen für den Dienst in der Bundeswehr interessieren und die Reserve stärken. Darüber werden wir jetzt sprechen."

Pistorius hatte seine Pläne am Morgen dem Verteidigungsausschuss des Bundestags erläutert. Er will für ein neues Wehrdienstmodell die vor 13 Jahren ausgesetzte Erfassung von Wehrfähigen wieder aufbauen. Zudem will der SPD-Politiker junge Männer verpflichten, in einem Fragebogen Auskunft über ihre Bereitschaft und Fähigkeit zum Dienst zu geben und sich bei Auswahl einer Musterung zu stellen. Vorgesehen ist dafür auch, zusätzliche Kapazitäten für Musterungen zu schaffen.