Deutsche Märkte schließen in 6 Stunden 33 Minuten
  • DAX

    15.751,04
    +151,81 (+0,97%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.222,33
    +34,02 (+0,81%)
     
  • Dow Jones 30

    35.741,15
    +64,13 (+0,18%)
     
  • Gold

    1.803,80
    -3,00 (-0,17%)
     
  • EUR/USD

    1,1610
    -0,0004 (-0,03%)
     
  • BTC-EUR

    54.214,12
    -236,86 (-0,43%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.511,96
    +1.269,28 (+523,03%)
     
  • Öl (Brent)

    83,30
    -0,46 (-0,55%)
     
  • MDAX

    35.189,23
    +340,21 (+0,98%)
     
  • TecDAX

    3.857,99
    +31,14 (+0,81%)
     
  • SDAX

    17.068,16
    +177,81 (+1,05%)
     
  • Nikkei 225

    29.106,01
    +505,60 (+1,77%)
     
  • FTSE 100

    7.270,38
    +47,56 (+0,66%)
     
  • CAC 40

    6.762,20
    +49,33 (+0,73%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.226,71
    +136,51 (+0,90%)
     

Lieferdienst Flink in Finanzierung mit $2,1 Mrd bewertet: Kreise

·Lesedauer: 1 Min.

(Bloomberg) -- Der Lebensmittellieferdienst Flink SE hat offenbar mehrere Hundert Millionen Dollar in einer neuen Finanzierungsrunde eingesammelt. Angeführt von DoorDash Inc. bewertet die Transaktion das Berliner Startup mit 2,1 Milliarden Dollar, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen.

Most Read from Bloomberg

Neben DoorDash gaben auch bestehende Investoren frisches Geld ein und die Runde dürfte in den kommenden Wochen bekannt geben werden, sagten die Personen, die nicht genannt werden wollten. Die Bewertung versteht sich Pre-Money, also ohne Berücksichtigung des frischen Eigenkapitals.

Flink verspricht Kunden in Europa Lebensmittel innerhalb von 10 Minuten zu liefern und gehört zu einer neuen Generation von Lieferdiensten, die im Zuge der Covid-19-Pandemie groß geworden sind. Das Unternehmen ist in Städten in Deutschland, Österreich, den Niederlanden und Frankreich tätig.

Vertreter von Flink und DoorDash lehnten eine Stellungnahme ab.

DoorDash, das größte Lebensmittellieferunternehmen in den USA, macht Jagd auf Ziele in Europa mit Fokus auf Deutschland und Großbritannien, sagten mit der Angelegenheit vertraute Personen zuvor.

Amazon.com Inc. und Gopuff, eine US-Liefer-App, die von SoftBank unterstützt wird, hatten das deutsche Startup ebenfalls bereits im Visier für mögliche Übernahmen, hieß es Anfang des Jahres.

Überschrift des Artikels im Original:DoorDash Said to Lead Round in Flink at $2.1 Billion Valuation

Most Read from Bloomberg Businessweek

©2021 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.