Deutsche Märkte geschlossen

Lettland will Corona-Notstand nicht verlängern

RIGA (dpa-AFX) - Lettland will den wegen der Coronavirus-Pandemie noch zum bis 9. Juni verhängten Notstand nicht erneut verlängern. "Unser Ziel ist es, die Ausnahmesituation zu beenden und in eine neue Normalität überzugehen, in der wir gemeinsam mit Covid-19 leben", sagte Ministerpräsident Krisjanis Karins am Mittwoch im lettischen Fernsehen. Die Regierung des baltischen EU-Landes werde dazu in der kommenden Woche die bestehende Regelung überprüfen.

Geplant ist Karins zufolge, dass die Regierung auch nach Aufhebung des Corona-Notstand einige Befugnisse behalten wird, damit sie unverzüglich auf eine mögliche Verschlimmerung der epidemiologischen Situation reagieren kann. Bestehen bleiben werden auch erhöhte Hygieneanforderungen und Abstandsregeln, sagte der lettische Regierungschef.

Lettland mit knapp 1,9 Millionen Einwohnern verzeichnete bislang 1016 bestätigte Infektionen und 21 Todesfälle in Verbindung mit dem Virus. Zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie hatte die Regierung einen bereits zweimal verlängerten Notstand bis zum 9. Juni ausgerufen. Anfang Mai wurden die strengen Schutzvorschriften erstmals gelockert.