Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    15.234,16
    +31,48 (+0,21%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,84
    +1,01 (+0,03%)
     
  • Dow Jones 30

    33.800,60
    +297,03 (+0,89%)
     
  • Gold

    1.744,10
    -14,10 (-0,80%)
     
  • EUR/USD

    1,1905
    -0,0016 (-0,13%)
     
  • BTC-EUR

    50.220,35
    -932,30 (-1,82%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.235,89
    +8,34 (+0,68%)
     
  • Öl (Brent)

    59,34
    -0,26 (-0,44%)
     
  • MDAX

    32.737,55
    +105,52 (+0,32%)
     
  • TecDAX

    3.483,12
    +7,67 (+0,22%)
     
  • SDAX

    15.707,53
    -12,00 (-0,08%)
     
  • Nikkei 225

    29.768,06
    +59,08 (+0,20%)
     
  • FTSE 100

    6.915,75
    -26,47 (-0,38%)
     
  • CAC 40

    6.169,41
    +3,69 (+0,06%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.900,19
    +70,88 (+0,51%)
     

Lamborghini weg! Polizei-Ärger für ManCity-Star

SPORT1
·Lesedauer: 1 Min.
Lamborghini weg! Polizei-Ärger für ManCity-Star
Lamborghini weg! Polizei-Ärger für ManCity-Star

Bei Manchester City könnte es nicht besser laufen!

Das 2:0 gegen Borussia Mönchengladbach im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League war bereits der 19. Pflichtspielsieg in Folge. (Pep Guardiola und Marco Rose planen Wein-Date)

Für Benjamin Mendy ist es dennoch eine Saison zum Vergessen.

Der Franzose absolvierte in der Premier League bis dato nur sechs Partien und kommt insgesamt nur auf 12 Pflichtspiele. (Alles zur Champions League)

Nun sorgte der 26-Jährige abseits des Fußballplatzes laut The Sun wieder für Aufsehen.

Mendy: Polizei kassiert Lamborghini ein

Die Polizei hat den rund 540.000 Euro teuren Lamborghini des Linksverteidigers beschlagnahmt, wie das Boulevardblatt berichtet.

Der Grund: Mendy konnte für seinen Luxuswagen keine Versicherung nachweisen und hat deshalb nun Probleme. Der 10-malige Nationalspieler hat sechs Strafpunkte kassiert und musste zudem eine Strafe in Höhe von 1.000 Pfund zahlen.

Der Verteidiger darf sein Auto, von dem nur 900 Exemplare auf der Welt erhältlich sind, jedoch bei Vorlage eines Versicherungs-Nachweises wieder fahren. (Die Tabelle der Premier League)

Für Mendy ist es der zweite negative Vorfall innerhalb von kurzer Zeit.

Mendy veranstaltete illegale Silvesterparty

Bereits im Januar hatte der Star eine illegale Silvesterparty veranstaltet und somit gegen die Vorschriften in Großbritannien verstoßen. Der Klub kündigte damals interne Konsequenzen an.

Nun gab es den nächsten Aufreger und für Mendy wird es wohl bei ManCity auch nicht leichter.

Im Ranking der Linksverteidiger ist er aktuell die Nummer drei hinter Joao Cancelo und Oleksandr Zinchenko.