Deutsche Märkte geschlossen

Kryptokreditgeber Celsius stoppt Auszahlung, erhält Hilfsangebot

(Bloomberg) -- Die auf den Kryptoverleih spezialisierte Plattform Celsius Network Ltd. hat am Montag Abhebungen von Vermögenswerten gestoppt und damit am Markt für Digitalwährungen eine Panik ausgelöst. Der Tausch in andere Coins und der Transfer von einem Konto zum anderen wurde bei Celsius ebenfalls auf Eis gelegt.

Während der Celsius-Coin seinen Wert angesichts der Nachricht in etwa halbierte, fiel der Bitcoin-Preis um zeitweise mehr als 14% auf den niedrigsten Stand seit Dezember 2020. Ethereum, Avalanche und Dogecoin sackten zeitweise über 20% ab, Solana fiel bis zu 19%.

Die Zweifel an den horrenden Renditen, die hinter Produkten wie denen von Celsius stehen, haben sich nach dem Zusammenbruch des Stablecoins TerraUSD im Mai verstärkt - auch angesichts der strafferen Geldpolitik der globalen Zentralbanken, die die Nachfrage nach risikoreicheren Anlagen dämpft. Der CEL-Token verspricht “tatsächliche finanzielle Belohnungen”, darunter wöchentlich bis zu 30% zusätzliche Renditen, wie es auf der Website heißt.

Nur einen Tag vor der heutigen Ankündigung schien Celsius-Chef Alex Mashinsky Spekulationen über einen Abhebungsstopp entgegenwirken zu wollen. Als Antwort auf einen Beitrag von Mike Dudas, einem Krypto-Investor und Mitbegründer von The Block, twitterte er: “Mike, kennst du überhaupt eine Person, die ein Problem damit hat, Geld von Celsius abzuheben?”

In der Ankündigung des Auszahlungsstopps teilte Celsius dann mit: “Wir ergreifen diese Maßnahme heute, um Celsius in eine bessere Lage zu versetzen, seine Abhebungsverpflichtungen im Laufe der Zeit zu erfüllen.” Nutzer sollen während der Pause weiterhin Vergütungen erhalten.

Ebenfalls via Twitter teilte der Celsius-Konkurrent Nexo seine Bereitschaft mit, Aktiva von Celsius zu kaufen. Im Fokus stehe deren Portfolio mit Sicherheit unterlegter Darlehen. Auf den Tweet ließ Nexo eine Absichtserklärung folgen. Eine Nexo-Sprecherin bestätigte die Tweets. Celsius habe die Hilfe allerdings abgelehnt, hieß es.

Celsius reagierte nicht umgehend auf Anfragen nach einer Stellungnahme zu Nexos Erklärung.

“Die Celsius-Nachrichten haben Öl ins Feuer gegossen und die Unsicherheit auf dem Markt erhöht”, sagte Vijay Ayyar, von der Krypto-Plattform Luno. “Es gibt eine Menge Druck auf die Preise, da wir in die Woche der Fed-Entscheidung gehen. Protokolle, die hohe Zinsen anbieten, wecken Besorgnis.”

Überschrift des Artikels im Original:

Crypto Lender Celsius Freezes Withdrawals, Fuels Market Rout (2)

(Kurse aktualisiert, ergänzt um Nexo-Nachricht)

More stories like this are available on bloomberg.com

©2022 Bloomberg L.P.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.