Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 22 Minuten
  • DAX

    15.278,33
    +108,35 (+0,71%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.116,09
    +35,94 (+0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    34.580,08
    -59,72 (-0,17%)
     
  • Gold

    1.781,10
    -2,80 (-0,16%)
     
  • EUR/USD

    1,1303
    -0,0014 (-0,12%)
     
  • BTC-EUR

    42.803,99
    -930,00 (-2,13%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.236,48
    -205,28 (-14,24%)
     
  • Öl (Brent)

    68,35
    +2,09 (+3,15%)
     
  • MDAX

    33.851,63
    +140,51 (+0,42%)
     
  • TecDAX

    3.766,13
    +7,11 (+0,19%)
     
  • SDAX

    16.015,80
    -38,91 (-0,24%)
     
  • Nikkei 225

    27.927,37
    -102,20 (-0,36%)
     
  • FTSE 100

    7.200,36
    +78,04 (+1,10%)
     
  • CAC 40

    6.834,34
    +68,82 (+1,02%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.085,47
    -295,83 (-1,92%)
     

Kreise: KKR erwägt höheres Gebot für Tim wegen Vivendi-Widerstand

·Lesedauer: 1 Min.

NEW YORK (dpa-AFX) - KKR <US48251W1045> könnte Kreisen zufolge dem Widerstand des Tim-<IT0003497168> Großaktionärs Vivendi <FR0000127771> gegen sein Übernahmeangebot mit einem höheren Preis begegnen. Der US-Finanzinvestor befinde sich in frühen Diskussionen mit seinen Beratern, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Dabei gehe es darum, wie deutlich das Gebot erhöht werden müsste, um die Zurückhaltung von Investoren zu überwinden.

Der französische Medienkonzern Vivendi hatte zuvor das Angebot von 50,5 Eurocent je Tim-Aktie (früher: Telecom Italia) als zu niedrig abgelehnt. Den Kreisen zufolge wird eine Erhöhung des Gebots auf etwa 70 bis 80 Cent diskutiert. Einige hielten sogar 90 Cent je Anteilschein für notwendig. Vivendi hält fast ein Viertel der TIM-Anteile.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.