Deutsche Märkte geschlossen

KORREKTUR: Schweiz hilft Airlines Swiss und Edelweiss mit Milliardengarantien

(1. und Anfang 2. Absatz: 1,9 Mrd ist Gesamtsumme, für Swiss und Edelweiss 1,5 Mrd Franken, Mitteilung im Notizblick angehängt)

BERN (dpa-AFX) - Die Lufthansa-Tochter Swiss und die Schweizer Fluggesellschaft Edelweiss bekommen wegen der Corona-Krise staatliche Unterstützung. Die Airlines sowie flugnahe Betriebe an den Landesflughäfen sollen zur Überbrückung von Liquiditätsengpässen Garantien bekommen, teilte die Regierung in Bern am Mittwoch mit. Es geht um knapp 1,9 Milliarden Franken (rund 1,8 Mrd Euro). Die vom Bund garantierten Mittel dürften nur den schweizerischen Infrastrukturen dienen, betonte die Regierung. Das Geld dürfe nicht an die Muttergesellschaften im Ausland fließen.

1,5 Milliarden Franken der Summe sind für die Airlines Swiss und Edelweiss vorgesehen. Konkret sollen 85 Prozent der in Anspruch genommenen Mittel, maximal aber 1,275 Milliarden Franken, durch Garantien des Bundes gesichert werden. Eine Kapitalbeteiligung an der Swiss oder an Edelweiss ist nicht geplant. Auch flugnahe Betriebe an den Landesflughäfen sollen bei Bedarf Unterstützung erhalten - bis zu 600 Millionen Franken. Künftig erwirtschaftete Mittel seien zuerst zur Rückzahlung der Liquiditätshilfen zu verwenden. Dividenden oder konzerninterne Transfers seien verboten, bis die Darlehen vollständig getilgt sind.