Deutsche Märkte geschlossen

Klima-Aktivistin Luisa Neubauer: Begeistert von Prinz William

·Lesedauer: 2 Min.

Luisa Neubauer (25) gibt nicht auf, um Menschen aufzurütteln, wenn es die Umwelt- und Klimakatastrophe geht, die das gesamte Leben auf dem Planeten bedrohen. Besonders unnachgiebig zeigt sie sich im Streit mit "alten, weißen Männern", die am Ist-Zustand schuld seien und festhielten, statt sich für klimarettende Maßnahmen einzusetzen. Begeistert zeigte sie sich jedoch, als sie kürzlich in einer Online-Podiumsdiskussion mit Prinz William (39) ins Gespräch kam.

Ein Royal mit Durchblick

Bei der Zoom-Konferenz kam die Jury des von Prinz William ausgelobten Umweltpreises "Earthshot Prize" zusammen, darunter auch Königin Rania von Jordanien und Stars wie Cate Blanchett und Shakira. Luisa Neubauer stimmte ebenfalls über den Preis ab, der im Oktober erstmals verliehen werden soll. "Prinz William hat sich gut eingebracht. Man sieht, dass er und sein Team sich da richtig in die Arbeit reinhängen, wirklich toll", schwärmte Luisa im 'Gala'-Interview. Diskutiert wurde natürlich trotzdem: "Wir sind alle sehr unterschiedlich, es gab rege Diskussionen", sagte sie, aber es sei "eine sehr liebe und zugewandte Runde" gewesen.

Luisa Neubauer kämpft für eine lebenswerte Welt

Die Organisatorin von Fridays For Future sieht in Prinz William demnach eher einen Hoffnungsträger für die junge Generation, die um ihre Zukunft und die Zukunft des Planeten bangt, als in so manchem deutschen Politiker. Nachdem sie 2020 Schlagzeilen machte, als sie in der Talkshow von Markus Lanz mit CDU-Politiker Friedrich Merz diskutierte, legte sie jetzt im 'Welt'-TV-Duell mit FDP-Bundesvize Wolfgang Kubicki nach und überzeugte mit Argumenten ebenso wie mit wortgewandter Hartnäckigkeit. "Wir probieren, alles in Bewegung zu setzen, damit wir das irgendwie noch packen mit der Klimakrise", versprach Luisa Neubauer, die hoffentlich auch möglichst viele "alte, weiße Männer" überzeugen kann, endlich aktiv zu werden.

Bild: Soeren Stache/picture-alliance/Cover Images

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.