Deutsche Märkte schließen in 2 Stunden 51 Minuten

Karliczek will bei Wasserstoff-Technologie Tempo machen

·Lesedauer: 1 Min.

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesforschungsministerin Anja Karliczek will bei der Entwicklung von Wasserstoff-Technologie für den Klimaschutz schnell vorankommen. "Nach der Verabschiedung der Wasserstoffstrategie muss jetzt der Schalter umgelegt und die Umsetzung kraftvoll vorangetrieben werden", sagte die CDU-Politikerin der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag. Kommende Woche werde sie den "Innovationskoordinator" vorstellen, der den Einstieg Deutschlands in eine Grüne Wasserstoffwirtschaft antreiben solle. "Er wird dazu beitragen, dass die Strategie nicht nur auf dem Papier steht, sondern auch mit ganzer Kraft umgesetzt wird."

Zudem kündigte Karliczek einen "großen Ideenwettbewerb" für Forschungseinrichtungen und Unternehmen an. "Beim Thema Grüner Wasserstoff müssen vielversprechende Ideen sprudeln können, damit wir künftig weltweit mit Wasserstofftechnologien "Made in Germany" Geld verdienen", sagte sie. Am Mittwoch hatte das Bundeskabinett eine Wasserstoffstrategie beschlossen, mit der Deutschland zum Vorreiter im Bereich Wasserstoff als klimafreundlicher Energieträger werden soll.