Werbung
Deutsche Märkte öffnen in 4 Stunden 37 Minuten
  • Nikkei 225

    39.508,71
    -85,68 (-0,22%)
     
  • Dow Jones 30

    40.358,09
    -57,35 (-0,14%)
     
  • Bitcoin EUR

    60.391,50
    -1.705,50 (-2,75%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.354,90
    -30,36 (-2,19%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.997,35
    -10,22 (-0,06%)
     
  • S&P 500

    5.555,74
    -8,67 (-0,16%)
     

Kabinett berät über gleiche Chancen für alle

BERLIN (dpa-AFX) -Die Bundesregierung hat untersucht, wie gleichwertig die Lebensverhältnisse im Land sind. Über den Bericht, der daraus entstanden ist, will das Kabinett an diesem Mittwoch beraten. Im Anschluss werden Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) und Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) die Ergebnisse der Untersuchung in Berlin vorstellen. Die Ampel-Regierung betont, in dieser umfassenden Form sei man diesen Fragen bislang nicht nachgegangen.

Unter der schwarz-roten Vorgängerregierung war das Thema in den Ressorts Innen, Landwirtschaft und Familie betreut worden. Der damalige Bundesinnenminister, Horst Seehofer (CSU), legte einen Schwerpunkt auf die Ansiedlung von Bundesbehörden in strukturschwachen Regionen. Als weitere Baustellen wurden damals die Mobilfunkabdeckung auf dem Land und die Stärkung des Ehrenamts in ländlichen Gebieten identifiziert.

Interessant dürften die nun erhobenen Daten auch für Parteien sein. Denn sie zeigen auch, wo die Unterschiede in den Lebensverhältnissen in den zurückliegenden Jahren kleiner beziehungsweise größer geworden sind und wo sich besonders viele Menschen abgehängt fühlen.