Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 45 Minuten
  • DAX

    15.249,30
    -119,09 (-0,77%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.978,45
    -41,46 (-1,03%)
     
  • Dow Jones 30

    34.077,63
    -123,04 (-0,36%)
     
  • Gold

    1.764,10
    -6,50 (-0,37%)
     
  • EUR/USD

    1,2060
    +0,0019 (+0,16%)
     
  • BTC-EUR

    45.728,98
    -1.889,23 (-3,97%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.243,54
    -55,42 (-4,27%)
     
  • Öl (Brent)

    64,01
    +0,63 (+0,99%)
     
  • MDAX

    32.849,02
    -249,44 (-0,75%)
     
  • TecDAX

    3.482,79
    -28,60 (-0,81%)
     
  • SDAX

    15.863,09
    -64,28 (-0,40%)
     
  • Nikkei 225

    29.100,38
    -584,99 (-1,97%)
     
  • FTSE 100

    6.943,49
    -56,59 (-0,81%)
     
  • CAC 40

    6.218,46
    -78,23 (-1,24%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.914,77
    -137,58 (-0,98%)
     

Kabinett befasst sich unter anderem mit Tierschutzkontrollen

BERLIN (dpa-AFX) - Das Bundeskabinett befasst sich am Mittwoch (9.30) unter anderem mit Neuregelungen zum Tierschutz in der Landwirtschaft. Nach den Gesetzesplänen von Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) soll es weitere Kontrollmöglichkeiten geben, um Verstöße bei der Haltung von Schweinen und Rindern aufzuspüren. Kontrolliert werden sollen laut Ministerium dafür künftig auch Betriebe, die tierische Nebenprodukte verarbeiten. Dies sind Teile, die nicht für den menschlichen Verzehr geeignet sind. Befunde an dort angelieferten Tierkörpern können ebenfalls auf Probleme bei der Haltung hinweisen.