Deutsche Märkte geschlossen

Jeff Bezos – der reichste Mensch aller Zeiten?

Sandra Alter
Freiberufliche Journalistin
Jeff Bezos

Amazon-Chef Jeff Bezos ist aktuell der reichste Mensch auf der ganzen Welt. Sein Vermögen wird auf 131 Milliarden US-Dollar geschätzt. Er ist auch der einzige, der es bisher in den dreistelligen Milliardenbereich schaffte. Aber ist er damit auch der reichste Mensch aller Zeiten? Nicht im historischen Vergleich, meint der Ökonom Samuel H. Williamson.

Schaut man sich die jährliche Forbes-Liste der reichsten Menschen der Welt an, kann einem schon mal schwindlig werden. In 2019 liegt mit weitem Abstand der Amazon-Boss Jeff Bezos mit einem geschätzten Vermögen von 131 Milliarden US-Dollar auf Platz 1. Lange Zeit war Microsoft-Gründer Bill Gates (96,5 Milliarden Dollar) der reichste Mensch der Welt, aber er wurde von Bezos auf Platz 2 verwiesen. Platz 3 gehört dem US-amerikanischen Investor Warren Buffet (82,5 Milliarden US-Dollar).

Aber ist Bezos damit auch der reichste Mensch aller Zeiten? Schaut man rein auf die Zahlen, müsste die Frage mit Ja beantwortet werden.

Laut Bloomberg liegt der Wert von Bezos aktuell bei 117 Milliarden US-Dollar. Zum Vergleich führt das New Yorker Wirtschaftsmagazin John D. Rockefeller an, der laut der New York Times aus dem Jahre 1937 ein Vermögen von 1,5 Milliarden Dollar sein eigen nannte, was in heutigen Tagen etwa einem US-Dollar-Wert 26 Milliarden entspräche.

Die Vermögen im Verhältnis gesehen

Aber so einfach ist es nicht, denn Werte zu messen, ist eine komplizierte Angelegenheit, meint der Ökonom Samuel H. Williamson. Er betreibt die Internetseite measuringworth.com und hat zum Thema eine andere Rechnung angestellt, wie Bloomberg berichtet. Demnach ist Williamson der Auffassung, dass es ein besserer Vergleich sei, die Vermögen der Milliardäre ins Verhältnis zum Bruttoinlandsprodukt (BIP) zu setzen.

Bezos (links) und Rockefeller (Bilder: Getty)

So betrachtet machten Rockefellers 1,5 Milliarden US-Dollar in 1937 etwa 1,6 Prozent des US-amerikanischen BIP aus. Wenn er heute denselben Prozentsatz besitzen würde, hätte er Bezos um das Dreifache geschlagen, Rockefeller würde nach dieser Rechnung 331 Milliarden US-Dollar besitzen. Der Ölmagnat wäre danach im historischen Vergleich der bisher reichste Mensch aller Zeiten gewesen.

Unter Berücksichtigung des Ansatzes von Williamson würden noch einige andere vor Jeff Bezos auf der Liste landen: Mit 321 Milliarden US-Dollar Andrew Carnegie (1835-1919), ein US-amerikanischer Tycoon der Stahlbranche. Er spendete mehr als 350 Millionen US-Dollar, was heute etwa 4,9 Milliarden US-Dollar entspricht. Platz 3 ginge mit 238 Milliarden US-Dollar an den Schifffahrts- und Eisenbahnmagnat Cornelius Vanderbilt (1794-1877). Platz 4 nimmt mit 210 Milliarden US-Dollar Marcus Licinius Crassus ein, der etwa 115 v. Chr. Bis 53 vor Christus lebte und als römischer Generalpolitiker den Sklavenaufstand von Spartacus zurückschlug.

Es folgen der Landbesitzer Alan der Rote (ca. 1040-1093) mit 203 Milliarden US-Dollar und der New Yorker Immobilien-Kaufmann John Jacob Astor mit 169 Milliarden US-Dollar.

Erst dann – auf Platz 7 – würde Jeff Bezos folgen. Aber auch nach diesem Rechenbeispiel ist Bezos einfach gigantisch reich. Seine aktuellen Konkurrenten hat er mit weitem Abstand überholt.

Übrigens: Er ist nicht nur der aktuell reichste Mensch der Erde, sondern auch der erste Mensch, der ein Privatvermögen von mehr als 100 Milliarden US-Dollar sein Eigen nennen darf – und das obwohl er gerade mal 16 Prozent der Amazon-Anteile besitzt.

Lesen Sie auch:

Die reichsten Menschen der Welt

In dieser Stadt leben die meisten Milliardäre