Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.118,13
    +205,54 (+1,59%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.533,17
    +96,88 (+2,82%)
     
  • Dow Jones 30

    31.500,68
    +823,32 (+2,68%)
     
  • Gold

    1.828,10
    -1,70 (-0,09%)
     
  • EUR/USD

    1,0559
    +0,0034 (+0,33%)
     
  • BTC-EUR

    20.257,68
    +9,45 (+0,05%)
     
  • CMC Crypto 200

    462,12
    +8,22 (+1,81%)
     
  • Öl (Brent)

    107,06
    +2,79 (+2,68%)
     
  • MDAX

    26.952,04
    +452,36 (+1,71%)
     
  • TecDAX

    2.919,32
    +79,02 (+2,78%)
     
  • SDAX

    12.175,86
    +160,38 (+1,33%)
     
  • Nikkei 225

    26.491,97
    +320,72 (+1,23%)
     
  • FTSE 100

    7.208,81
    +188,36 (+2,68%)
     
  • CAC 40

    6.073,35
    +190,02 (+3,23%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.607,62
    +375,43 (+3,34%)
     

Italien: Unternehmen zuversichtlicher - Verbraucher pessimistischer

ROM (dpa-AFX) - Die Stimmung der italienischen Verbraucher und Unternehmen hat sich im Juni gegensätzlich entwickelt. Während sich das Verbrauchervertrauen deutlich eintrübte, hellte sich die Stimmung der Unternehmen auf.

Der Indikator für das Verbrauchervertrauen fiel gegenüber dem Vormonat um 4,4 Punkte auf 98,3 Punkte, wie das Statistikamt Istat am Freitag in Rom mitteilte. Dies ist der niedrigste Stand seit November 2020. Analysten hatten im Schnitt einen leichten Anstieg auf 103,0 Punkte erwartet.

Die Unternehmensstimmung verbesserte sich hingegen um 2,6 Punkte auf 113,6 Punkte. Dies ist der höchste Stand seit Dezember 2021. In der Industrie stieg der Indikator um 0,6 Punkte auf 110,0 Punkte. Analysten hatten hingegen einen Rückgang auf 108,5 Punkte erwartet. Merklich verbessert hat sich auch die Stimmung im Dienstleistungssektor.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.