Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.721,85
    +505,40 (+0,83%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.388,00
    +57,10 (+4,29%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Italien erwartet 6,5 Millionen Urlauber aus Deutschland

ROM (dpa-AFX) -Italien erwartet in diesem Sommer etwa 6,5 Millionen Urlauber aus Deutschland - so viele wie aus keinem anderen Land. Dies geht aus einer Erhebung hervor, die der Tourismusverband Assoturismo Confesercenti am Wochenende veröffentlichte.

Die meisten Bundesbürger werden demnach auch dieses Jahr wieder ans Meer fahren oder an die großen italienischen Seen wie zum Beispiel den Gardasee. Großer Beliebtheit erfreut sich weiterhin auch Südtirol mit seinen Bergen. In Italiens nördlichster Region wird vielfach Deutsch gesprochen.

Insgesamt rechnen die italienischen Tourismus-Experten in den drei Sommermonaten mit 34,1 Millionen Übernachtungen deutscher Urlauber - etwa ein Drittel aller Übernachtungen. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres entspräche dies einem Anstieg um 3,5 Prozent. Nach Zahlen der nationalen Notenbank Banca d'Italia geben Bundesbürger im Durchschnitt in Italien pro Tag etwa 123 Euro aus. Drei Viertel reisen mit dem eigenen Auto an.

Auf den weiteren Plätzen in der Rangliste der ausländischen Touristen liegen die USA (2,5 Millionen), Frankreich (2,3 Millionen) sowie die Schweiz und die Niederlande mit jeweils 1,6 Millionen Gästen. Mit 210 Euro geben die amerikanischen Touristen pro Tag in Italien am meisten aus.