Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    18.171,93
    -182,83 (-1,00%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.827,24
    -42,88 (-0,88%)
     
  • Dow Jones 30

    40.287,53
    -377,49 (-0,93%)
     
  • Gold

    2.402,80
    -53,60 (-2,18%)
     
  • EUR/USD

    1,0886
    -0,0014 (-0,13%)
     
  • Bitcoin EUR

    61.818,59
    +697,20 (+1,14%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.389,63
    +58,73 (+4,41%)
     
  • Öl (Brent)

    80,25
    -2,57 (-3,10%)
     
  • MDAX

    25.343,43
    -244,01 (-0,95%)
     
  • TecDAX

    3.284,55
    -61,10 (-1,83%)
     
  • SDAX

    14.357,57
    -147,43 (-1,02%)
     
  • Nikkei 225

    40.063,79
    -62,56 (-0,16%)
     
  • FTSE 100

    8.155,72
    -49,17 (-0,60%)
     
  • CAC 40

    7.534,52
    -52,03 (-0,69%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.726,94
    -144,28 (-0,81%)
     

Das Internationale Finanzforum stellt die Gewinner des Green Finance Award vor

GUANGZHOU, China, 30. Oktober 2023 /PRNewswire/ -- Das Internationale Finanzforum gab auf einer Preisverleihung zum Abschluss der dreitägigen Jahrestagung am Sonntag die Gewinner des IFF Global Green Finance Award bekannt.

Der IFF Global Green Finance Award beinhaltet den Annual Award (Jährliche Auszeichnung) (10 Preisträger), den Innovation Award (Innovationspreis) (10 Preisträger) und den Spark Award (3 Preisträger).

Die Annual Awards gingen an den chinesischen Elektrogerätehersteller Midea Group, die China General Nuclear Power Group, China Southern Asset Management, die Ant Group, den Solarmodulhersteller JA Solar, die globale Versicherungsgesellschaft AXA, den Technologieriesen Baidu, den Produzenten RGE aus Singapur, den Mischkonzern Keppel Corporation aus Singapur und die International Capital Market Association.

Han Seung-soo, Ko-Vorsitzender des IFF und Vorsitzender der Jury, versicherte den Preisträgern, dass das IFF auch in Zukunft seinen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels leisten werde, indem es dazu beitrage, dass mehr private Mittel in grüne Investitionen fließen.

WERBUNG

„Wir freuen uns sehr, diesen Preis an die Entwickler innovativer Ideen vergeben zu können, die einen Beitrag zur Klimaresilienz und Ökologie unserer Gesellschaft leisten", erklärte Han.    

Der Innovation Award, mit dem Projekte gewürdigt werden, die einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und Kohlenstoffneutralität geleistet haben, wurde an Projekte von CITICS, Deeprock Net-Zero Technology und Vanke Foundation, Suzhou Rural Commercial Bank und GIZ, PricewaterhouseCoopers Zhong Tian, China Construction Bank und CGS International sowie Bank of Communications verliehen.

Wang Shi, Präsident der Vanke Foundation, deren Projekt Biosphere3 mit dem Innovation Award ausgezeichnet wurde, sagte bei der Preisverleihung, dass Biosphere3 ein sehr gutes Beispiel dafür sei, wie eine Unternehmensplattform städtische Gemeinden bei der Erreichung der Klimaneutralität unterstützen könne. „Ich danke dem IFF für die Anerkennung dieses Geschäftsmodells."

CECEP Hundred Technical Service, China Chengxin Green Finance Technology und Sinochem Carbon wurden mit dem Spark Award ausgezeichnet.

Der 2020 ins Leben gerufene IFF Global Green Finance Award ist eine Auszeichnung für Unternehmen und Institutionen, die Finanzinstrumente zur Förderung des grünen Wandels sowie Projekte zur Erreichung von Carbon Peak und Kohlenstoffneutralität einsetzen.

Mehr als 30 Einrichtungen aus China, Großbritannien, Frankreich, Deutschland, der Schweiz, den USA und anderen Ländern wurden für die diesjährige Preisverleihung in die engere Wahl gezogen. Die 25-köpfige Jury wurde geleitet von Han Seung-soo, dem Ko-Vorsitzenden des IFF, Jenny Shipley, IFF-Vorstandsmitglied und ehemalige Premierministerin von Neuseeland sowie Erik Solheim, stellvertretender Vorsitzender des IFF.

Cision
Cision

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/das-internationale-finanzforum-stellt-die-gewinner-des-green-finance-award-vor-301971825.html