Deutsche Märkte schließen in 3 Stunden 38 Minuten

Innenarchitekten verraten zwölf Küchentrends, die ihr in Zukunft bereuen werdet

Einige Designer glauben, dass weiße Küchenmöbel mit schwarzen Beschlägen bald aus der Mode kommen.
Einige Designer glauben, dass weiße Küchenmöbel mit schwarzen Beschlägen bald aus der Mode kommen.

Gemusterte Böden sind ein auffälliges Statement, können aber schnell aus der Mode kommen.

Auffällige Bodenbeläge zu ersetzen, kann sehr kostspielig werden. - Copyright: alexandre zveiger/Shutterstock
Auffällige Bodenbeläge zu ersetzen, kann sehr kostspielig werden. - Copyright: alexandre zveiger/Shutterstock

Die Innenarchitektin Kelly Taylor erzählte Business Insider, dass Küchenböden nicht der geeignete Ort für auffällige Muster, wie zum Beispiel Karos, seien. "Lasst es einfach sein! Wenn ihr ein Muster auf dem Boden haben wollt, wählt ein Fischgrätenmuster oder einen Stein mit einem Ton-in-Ton-Muster, wie etwa ein Wasserstrahl-Mosaik", rät Taylor.

Es könnte für euch außerdem sehr kostspielig werden, die auffälligen Bodenbeläge zu ersetzen, wenn sie aus der Mode gekommen sind.

Betonarbeitsplatten mögen zwar ästhetisch ansprechend sein, aber sie sind unpraktisch.

Arbeitsplatten aus Beton sind leider nicht sehr langlebig. - Copyright: D. Summers/Shutterstock
Arbeitsplatten aus Beton sind leider nicht sehr langlebig. - Copyright: D. Summers/Shutterstock

Küchenarbeitsplatten aus Beton sind neben ihren Pendants aus Marmor, Quarz und Granit auf dem Vormarsch. Laut Taylor ist es jedoch wichtig, zu bedenken, dass Betonarbeitsplatten teuer und schwer zu pflegen sind.

"Arbeitsplatten sind teuer. Selbst wenn der Trend zu Betonarbeitsplatten anhält, wird Beton so schnell abgenutzt sein, dass ihr ihn in zwei Jahren ersetzen müsst", sagte Taylor zu Business Insider. "Es spielt keine Rolle, ob Beton gerade im Trend liegt oder nicht. Er ist unglaublich porös und sieht schnell ungepflegt aus."

Sitzecken können schnell altmodisch aussehen, wenn sie nicht gut gestaltet sind.

Bei der Gestaltung eurer Essecke solltet ihr auf langlebige Stoffe achten. - Copyright: Hendrickson Photography/Shutterstock
Bei der Gestaltung eurer Essecke solltet ihr auf langlebige Stoffe achten. - Copyright: Hendrickson Photography/Shutterstock

Die Innenarchitektin Reya Duena warnt vor dem beliebten Trend von Einbau-Eckbankgruppen. "Sie sehen jetzt zwar schön aus, aber die Stoffe werden schmutzig und sehen irgendwann abgenutzt und altmodisch aus. Sie müssen ein gutes Design haben, damit sie lange Zeit gut aussehen", erklärte Duena.

Bedenkt bei der Einrichtung einer Essecke oder beim Einbauen einer Eckbankgruppe die verschiedenen Optionen für Stoffe und wählt am besten schmutzabweisende, robuste Materialien aus.

Der Internet-Trend zu zwei Kücheninseln ist eher leichtsinnig als funktional.

Ein Tisch kann eine zweite Kücheninsel ersetzen. - Copyright: Justin_Krug/Shutterstock
Ein Tisch kann eine zweite Kücheninsel ersetzen. - Copyright: Justin_Krug/Shutterstock

"Zwei Kücheninseln können schön sein, wenn ihr den Platz dazu habt. Sie sind aber auch teuer und eine dauerhafte Entscheidung. Ihr müsst euch bei eurer Küche auf ein Layout festlegen und es gibt keinen Spielraum für Änderungen", so Duena.

Duena empfiehlt euch stattdessen, ein weniger dauerhaftes Möbelstück zu wählen und beispielsweise einen großen Tisch oder Schrank einzubauen, um den Raum optisch aufzupeppen.

Kombiniert nicht zu viele Metallbeschläge miteinander

Nicht alle Beschläge passen gut zusammen. - Copyright: Hendrickson Photography/Shutterstock
Nicht alle Beschläge passen gut zusammen. - Copyright: Hendrickson Photography/Shutterstock

Eine Kombination aus verschiedenen Metallbeschlägen können eurer Küche einen modernen Look verleihen. Aber manchmal wird es auch zu viel des Guten. Duenas empfiehlt, sich auf höchstens zwei Metallbeschläge zu beschränken, da die Küche sonst zu "unkoordiniert" aussehen könnte.

Achtet auch darauf, dass eure Oberflächen miteinander harmonieren. "Achtet darauf, ob eure Messing- und Champagnertöne zueinander passen. Nichts ist schlimmer als mehrere Messingfarben, die nicht zusammenpassen", so Duenas zu Business Insider.

Schwarze Beschläge und Einrichtungsgegenstände sind nicht unbedingt zeitbeständig.

Auf matten Beschlägen zeigen sich schnell Kratzer. - Copyright: Justin_Krug/Shutterstock
Auf matten Beschlägen zeigen sich schnell Kratzer. - Copyright: Justin_Krug/Shutterstock

Laut Rhea Vaflor, Co-Direktorin von Hickok Cole und Leiterin des Bereiches für Trendcasting, könnten einige Aspekte des Trends zum industriellen Bauernhaus auf Dauer schwierig zu handhaben sein. Insbesondere die mattschwarzen Oberflächen im Industriestil bekommen "schneller Kratzer und wenn die Qualität nicht gut genug ist, kann die Oberfläche sogar abblättern."

Vaflor empfiehlt stattdessen glänzende Armaturen oder solche aus Messing und Edelstahl. Diese seien zeitloser und langlebiger.

Komplett weiße Küchen sind sehr unpraktisch

Eine schneeweiße Küche gut und lange in Stand zu halten, ist eine besondere Herausforderung. - Copyright: Shutterstock
Eine schneeweiße Küche gut und lange in Stand zu halten, ist eine besondere Herausforderung. - Copyright: Shutterstock

In den sozialen Medien wird oft die Schönheit und Sauberkeit einer ganz in Weiß gehaltenen Küche dargestellt. Aber Vaflor sagt im Gespräch mit Business Insider, dass ihr diesen Trend irgendwann bereuen könntet.

"Auf Weiß sieht man einfach alles. Insbesondere dann, wenn es die dominante Farbe in eurer Küche ist, also dem unordentlichsten Raum eures Hauses", so Vaflor.

Ganz in Weiß gehaltene Küchen werden mit der Zeit auch schwieriger zu pflegen. "Wenn ihr eine Schranktür austauschen oder einen Kratzer streichen müsst, ist es unwahrscheinlich, dass ihr genau das gleiche Weiß findet", fügt Valfor hinzu.

Es kann daher praktischer sein, nur weiße Oberschränke und farbige Unterschränke zu verwenden, oder eine weiße Arbeitsplatte mit einem dunkleren Fliesenspiegel zu kombinieren.

Offene Regale könnten sich langfristig als Flop erweisen.

Offene Regale sind ein echter Staubfänger. - Copyright: David Papazian/Shutterstock
Offene Regale sind ein echter Staubfänger. - Copyright: David Papazian/Shutterstock

Laut Lisa Odor, der leitenden Innenarchitektin bei MA Design, werdet ihr offene Regale mit präzise angeordneten Gegenständen später vielleicht bereuen. "Sie sehen auf Instagram zwar toll aus, wenn sie gut organisiert und malerisch mit drei Lieblingskochbüchern sowie niedlichem Schnickschnack bestückt sind. Aber sie sind nicht funktional und werden nur Staub und Schmutz anziehen", sagte sie.

Odor empfiehlt euch stattdessen, geschlossene Aufbewahrungsmöglichkeiten zu nutzen.

Ein komplementäres Farbschema in der gesamten Küche kann schnell seinen Reiz verlieren.

Überlegt euch vorher gut, welche Farbe euer Fliesenspiegel in der Küche haben soll. - Copyright: Bruce Peter/Shutterstock
Überlegt euch vorher gut, welche Farbe euer Fliesenspiegel in der Küche haben soll. - Copyright: Bruce Peter/Shutterstock

Jackie Lopey, Gründerin und Innenarchitektin von Wide Canvas, sagt, dass Komplementärfarben – Rot und Grün, Orange und Blau, Lila und Gelb – sich gegenseitig verstärken. In unseren Instagram-Feeds sehen sie optisch zwar ansprechend aus, wirken in den eigenen vier Wänden jedoch ganz anders.

Wenn eure Begeisterung dafür nachlässt, kann es schnell teuer werden, Küchenschränke, Arbeitsplatten und Fliesenspiegel auszutauschen. Stattdessen empfiehlt euch Lopey, eine neutrale Farbpalette zu wählen und ein festes Element mit einer besonderen Farbe zu versehen.

Unterschränke in hellen Farben offenbaren alle Mängel.

Die Designerin Erin Davis rät euch, zu Holzunterschränken zu greifen. - Copyright: Bogdan Sonjachnyj/Shutterstock
Die Designerin Erin Davis rät euch, zu Holzunterschränken zu greifen. - Copyright: Bogdan Sonjachnyj/Shutterstock

Erin Davis, Inhaberin und leitende Designerin bei Mosaik Design & Remodeling, hält helle Schränke für unpraktisch, auch wenn sie seit Jahren ein beliebter Trend sind.

"Hausbesitzer bedauern es vielleicht, wenn sie eine helle Farbe für die unteren Schränke wählen, da diese schnell abgenutzt werden können. Eine gute Alternative ist die Kombination von Holzunterschränken mit heller gestrichenen Oberschränken", so Davis gegenüber Business Insider.

Zu viel Grün in der Küche kann euer Essen ruinieren .

Grün beruhigt das Auge – kann euer Essen jedoch auch unappetitlicher wirken lassen. - Copyright: Apinya Kurakhan/Shutterstock
Grün beruhigt das Auge – kann euer Essen jedoch auch unappetitlicher wirken lassen. - Copyright: Apinya Kurakhan/Shutterstock

Grüne Küchen mögen zwar im Trend liegen, aber Davis rät euch, es damit nicht zu übertreiben.

"Vermeidet zu viel Grün in der Küche, vor allem bei Wandbelägen. Das Licht, das sie auf eure Speisen werfen, kann euer Essen unappetitlicher aussehen lassen", so Davis zu Insider.

Eine rustikale Tür zur Speisekammer ist vielleicht nicht die richtige Wahl für eure Küche.

Rustikale Schiebetüren sind nicht immer die geeignete Wahl für eure Speisekammer. - Copyright: Justin_Krug/Shutterstock
Rustikale Schiebetüren sind nicht immer die geeignete Wahl für eure Speisekammer. - Copyright: Justin_Krug/Shutterstock

Die Innenarchitektin Randi Destefano sagt, dass Schiebetüren in einer Speisekammer gut funktionieren können. Ihr solltet aber auf zu rustikale Elemente verzichten – es sei denn, sie passen zur Gesamtästhetik eurer Küche.

"Rustikale Scheunentüren für Speisekammern passen nicht immer zum Stil der Küche. Manche Anhänger des Trends sehen sich nur rustikale Optionen an und meinen, sie müssten so etwas haben. Dabei vergessen sie, dass der Rest ihrer Küche gar nicht rustikal ist", so Destefano.

Bevor ihr euch für eine Tür für eure Speisekammer entscheidet, solltet ihr euch zunächst über die verfügbaren Optionen informieren, anstatt euch einfach auf den beliebten rustikalen Stil festzulegen.

Dieser Artikel wurde von Stefanie Michallek aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.