Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • Nikkei 225

    40.126,35
    -971,34 (-2,36%)
     
  • Dow Jones 30

    40.706,69
    -491,39 (-1,19%)
     
  • Bitcoin EUR

    58.400,08
    -1.013,05 (-1,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.320,87
    -8,63 (-0,65%)
     
  • Nasdaq Compositive

    17.869,94
    -126,99 (-0,71%)
     
  • S&P 500

    5.545,25
    -43,02 (-0,77%)
     

Immobilien-Makler verrät: Diese 3 Dinge müsst ihr beachten, bevor ihr ein Haus auf Bali baut

Immobilien-Makler Nathan Ryan kennt sich mit luxuriösen Villen in Uluwatu auf Bali aus. - Copyright: joakimbkk/Getty Images; Nathan Ryan/Bali Realty
Immobilien-Makler Nathan Ryan kennt sich mit luxuriösen Villen in Uluwatu auf Bali aus. - Copyright: joakimbkk/Getty Images; Nathan Ryan/Bali Realty

Bali ist ein beliebtes Urlaubsziel. Die Insel in Indonesien ist vor allem für ihre schönen Strände, üppigen Regenwälder und reiche Kultur bekannt. Vor allem in den vergangenen Jahr ist Bali auch bei digitalen Nomaden und Menschen, die dem Stadtleben entfliehen wollen, beliebt geworden. Daher interessieren sich immer mehr Ausländer für Immobilien auf der Insel – sei es für ein Investment oder ein Eigenheim.

“Dieses steigende Interesse spiegeln Daten der in Indonesien ansässigen Immobilienplattform Rumah123 deutlich wider. Demnach ist Nachfrage ausländischer Bürger nach Wohnobjekten im Bezirk Badung auf Bali im Vergleich zu 2022 um 92,1 Prozent gestiegen. Das berichtet auch die Tageszeitung „Bisnis Indonesia“. Zur Region Bandung gehören die beliebten Touristenorte Seminyak, Canggu und Uluwatu.

„Das Wachstum der Nachfrage von Ausländern nach Immobilien im Jahr 2023 hat sich im Vergleich zu 2022 rasant entwickelt. Es wird erwartet, dass das Potenzial des ausländischen Marktes das Wachstum und die Entwicklung dieser Branche weiter beschleunigen wird“, sagt Marisa Jaya zu dem Magazin. Sie ist Leiterin der Forschungsabteilung von Rumah123.

WERBUNG

Business Insider sprach mit dem Immobilien-Makler Nathan Ryan über drei Dinge, die man wissen sollte, bevor man ein Haus auf Bali baut. Ryan ist Mitbegründer von Bali-Immobilien. Er leitet die Firma zusammen mit seiner Frau seit dem Jahr 2009. In den vergangenen 15 Jahren hat er auf dem Immobilienmarkt der Insel gearbeitet.

1. Tipp: Stellt euch auf chaotischen Papierkram ein

Laut Nathan Ryan sollte man sich auf ein „gewisses Maß an Papierkram-Chaos“ einstellen. Informationen würden nicht immer ordnungsgemäß dokumentiert werden und könnten daher ausländischen Käufern Kopfschmerzen bereiten, so der Makler.

Ausländer können auf Bali keine Landtitel besitzen, erklärt der Experte. Daher kaufen Menschen aus dem Ausland auf Bali in der Regel ein Grundstück auf Pachtbasis. Diese Pachtverträge haben eine Laufzeit von 25 bis 30 Jahren und können verlängert werden. „Beim Kauf eines Pachtgrundstücks sollten die Käufer einen Notar oder Anwalt einschalten, um zu prüfen, ob der Landtitel klar, aktuell und echt ist“, so Ryan zu Business Insider.

Der Käufer sollte den Verkäufer um Dokumente bitten, die die Geschichte des Grundstücks bis hin zum ursprünglichen Grundstückseigentümer aufzeigen. „Sie könnten der dritte oder vierte Käufer sein, und wenn jemand zuvor die Steuern nicht gezahlt hat, könnte die Regierung euch als späteren Käufer für diese Steuern in Anspruch nehmen“, so Ryan weiter.

2. Tipp: Achtet darauf, dass die Straße am Grundstück eurer Immobilie einen Namen hat

Bei der Suche nach einem Pachtgrundstück auf Bali solltet ihr außerdem darauf achten, dass eine öffentliche Straße zu dem Grundstück führt. „Es ist vorgekommen, dass Grundstücke verschlossen wurden, weil es so aussah, als gäbe es eine Straße, die zu dem Grundstück führt, das man sich ansieht. Diese Straße könnte jedoch auf einem Grundstück verlaufen, das jemand anderem gehört“, so Ryan.

Wenn die Straße keinen Namen hat, könnt ihr euch automatisch schon auf Probleme gefasst machen. Es habe schon Fälle gegeben, in denen Grundstücke ohne eingetragene Straßen oder Zufahrten gebaut wurden. „Wenn ihr euch ein Grundstück anseht, könnte dort eine Straße sein“, fährt er fort, „aber wenn ihr bei Google nachseht, hat sie keinen Namen, was bedeutet, dass sie jemandem gehört“.

3. Wohnt nicht an dem Ort, an dem ihr Urlaub macht

„Wenn ihr die Möglichkeit habt, eine Wohnung für ein Jahr zu mieten, solltet ihr die Gegend erst einmal testen, bevor ihr euch zum Kauf entschließt“, so Ryan. Nur weil ein Mensch auf Bali einen schönen Urlaub verbracht habe, heißt das noch lange nicht, dass man dort auch wohnen wolle.

Die Nähe zu beliebten Orten auf Bali, wie Canggu, kann dazu führen, dass man in den Verkehr gerät, vor allem während der Hauptverkehrszeit. „Der Verkehr bereitet Kopfzerbrechen, und man muss seinen Tag danach ausrichten“, fügte Ryan noch hinzu. Es sei wie in jeder Großstadt: „Man muss planen, was man tut und seinen Tag gestalten.“

Lest den Originalartikel auf Englisch bei Business Insider.