Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 58 Minuten
  • DAX

    17.496,17
    +72,94 (+0,42%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.876,33
    +12,04 (+0,25%)
     
  • Dow Jones 30

    39.069,23
    -62,27 (-0,16%)
     
  • Gold

    2.044,90
    +6,00 (+0,29%)
     
  • EUR/USD

    1,0851
    -0,0002 (-0,02%)
     
  • Bitcoin EUR

    52.251,29
    +5.050,98 (+10,70%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    77,60
    +0,02 (+0,03%)
     
  • MDAX

    25.847,16
    +61,37 (+0,24%)
     
  • TecDAX

    3.405,79
    +5,11 (+0,15%)
     
  • SDAX

    13.778,29
    +37,68 (+0,27%)
     
  • Nikkei 225

    39.239,52
    +5,81 (+0,01%)
     
  • FTSE 100

    7.687,62
    +3,32 (+0,04%)
     
  • CAC 40

    7.926,66
    -3,16 (-0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.976,25
    -20,55 (-0,13%)
     

Ifo: Firmen kommen etwas leichter an Kredite

MÜNCHEN (dpa-AFX) -Für Unternehmen ist es dem Ifo-Institut zufolge etwas leichter geworden, neue Kredite zu bekommen. 26 Prozent der Unternehmen in Kreditverhandlungen berichteten im Dezember von Zurückhaltung bei den Banken. Im September waren es 29 Prozent. "Die Banken bleiben bei der Kreditvergabe aber weiterhin vorsichtig", sagte Ifo-Umfragenleiter Klaus Wohlrabe am Donnerstag. "Die hohen Leitzinsen und die Unsicherheit unter den Unternehmen mit Blick auf die wirtschaftliche Entwicklung spiegeln sich auch in der Kreditvergabepraxis der Banken wider."

In der Industrie und bei den Dienstleistern sahen 26 Prozent schwierige Kreditbedingungen, bei den Bauunternehmen 20 Prozent. Im Einzelhandel dagegen blieb der Anteil bei 28 Prozent. "Die wirtschaftliche Lage vieler Einzelhändler ist aufgrund der Kaufzurückhaltung der Kunden weiterhin schwierig. Das spiegelt sich auch in den Kreditbedingungen wider", erklärten die Ifo-Experten.

Generell ist es für größere Unternehmen leichter, an Kredite zu kommen. Für Selbstständige und Kleinstunternehmen liegt die Kredithürde bei 46 Prozent.

KfW-Chefvolkswirtin Fritzi Köhler-Geib sagte: "Auch im vierten Quartal bleibt der Kreditzugang für Unternehmen beschwerlich." Angesichts der restriktiven Geldpolitik und der schwachen Konjunkturaussichten lasse eine Trendwende auf sich warten.