Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 20 Minuten
  • Nikkei 225

    27.325,38
    +204,88 (+0,76%)
     
  • Dow Jones 30

    30.273,87
    -42,43 (-0,14%)
     
  • BTC-EUR

    20.463,71
    -98,54 (-0,48%)
     
  • CMC Crypto 200

    461,25
    +2,84 (+0,62%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.148,64
    -27,76 (-0,25%)
     
  • S&P 500

    3.783,28
    -7,65 (-0,20%)
     

IAEA: Stromleitung vom Atomkraftwerk Saporischschja erneut gekappt

ENERHODAR (dpa-AFX) - Im umkämpften Kernkraftwerk Saporischschaj ist nach Angaben der Internationalen Atombehörde IAEA erneut die Verbindung zum Stromnetz unterbrochen worden. Die letzte noch funktionierende Hauptleitung ins externe Netz sei erneut ausgefallen, der Strom werde über ein Reservekabel weitergeleitet, teilte die IAEA am Samstag mit.

Einen ähnlichen Vorfall habe es bereits nach einem Beschuss in der vergangenen Woche gegeben, fügte die Atombehörde hinzu. Auch am Samstag gab es zuvor Meldungen über einen Beschuss der Anlage. Das russische Verteidigungsministerium beschuldigte Kiew, einen Angriff auf das Objekt gestartet zu haben. Dieser sei aber abgewehrt worden, gab das Verteidigungsministerium an. Unabhängig lassen sich diese Angaben nicht überprüfen.

Russische Medien berichteten, dass bei den Kämpfen eine Stromleitung beschädigt worden sei. Daher sei die Stromversorgung der noch unter Kiewer Kontrolle stehenden Gebiete durch das von Russen besetzte Atomkraftwerk unterbrochen worden, hieß es.