Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.447,61
    -81,78 (-0,56%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.956,53
    -21,37 (-0,54%)
     
  • Dow Jones 30

    34.053,60
    -376,28 (-1,09%)
     
  • Gold

    1.785,40
    -24,20 (-1,34%)
     
  • EUR/USD

    1,0502
    -0,0029 (-0,27%)
     
  • BTC-EUR

    16.244,53
    -68,62 (-0,42%)
     
  • CMC Crypto 200

    402,66
    -8,56 (-2,08%)
     
  • Öl (Brent)

    78,92
    -1,06 (-1,33%)
     
  • MDAX

    25.903,45
    -280,40 (-1,07%)
     
  • TecDAX

    3.111,25
    -26,38 (-0,84%)
     
  • SDAX

    12.530,48
    -140,28 (-1,11%)
     
  • Nikkei 225

    27.820,40
    +42,50 (+0,15%)
     
  • FTSE 100

    7.567,54
    +11,31 (+0,15%)
     
  • CAC 40

    6.696,96
    -45,29 (-0,67%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.284,21
    -177,29 (-1,55%)
     

IAEA: Anzeichen für bevorstehenden Atomtest Nordkoreas

NEW YORK (dpa-AFX) -Nach Angaben der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) mehren sich die Hinweise für einen bevorstehenden Atomtest durch Nordkorea. "Wir hoffen, dass es nicht passiert, aber die Anzeichen gehen leider in die genau andere Richtung", sagte IAEA-Chef Rafael Grossi am Donnerstag in New York. Die IAEA beobachte entsprechende Vorbereitungen in der Autokratie. Jeder halte deswegen "den Atem an", sagte Grossi weiter. Ein nuklearer Test wäre eine weitere Bestätigung dafür, dass das Programm "auf unglaublich besorgniserregende Weise mit Volldampf voranschreitet" und Pjöngjang sein Arsenal weiter verfeinere. Nordkorea hatte in den vergangenen Monaten immer wieder mit Raketentests provoziert. Experten rechnen damit, dass Machthaber Kim Jong Un in den kommenden Wochen zudem seinen ersten Atomtest seit 2017 durchführen könnte.