Deutsche Märkte öffnen in 5 Stunden 30 Minuten
  • Nikkei 225

    26.688,90
    +518,60 (+1,98%)
     
  • Dow Jones 30

    34.160,78
    -7,31 (-0,02%)
     
  • BTC-EUR

    33.002,87
    +625,78 (+1,93%)
     
  • CMC Crypto 200

    831,39
    +11,89 (+1,45%)
     
  • Nasdaq Compositive

    13.352,78
    -189,34 (-1,40%)
     
  • S&P 500

    4.326,51
    -23,42 (-0,54%)
     

Heimmacht FC St. Pauli

·Lesedauer: 1 Min.
Heimmacht FC St. Pauli
Heimmacht FC St. Pauli

St. Pauli will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen den FC Schalke 04 punkten. Der FC St. Pauli gewann das letzte Spiel gegen den 1. FC Nürnberg mit 3:2 und belegt mit 32 Punkten den ersten Tabellenplatz. S04 strich am Samstag drei Zähler gegen den SV Sandhausen ein (5:2).

Angesichts der guten Heimstatistik (7-0-0) dürfte St. Pauli selbstbewusst antreten. Die Offensivabteilung des Heimteams funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 34-mal zu. Dreimal ging der FC St. Pauli bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zehnmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte St. Pauli.

Schalke bekleidet mit 26 Zählern Tabellenposition sechs. Nach 15 Spielen verbucht der Gast acht Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite. Sieben Zähler aus den letzten fünf Begegnungen stellen eine vernünftige Ausbeute für den FC Schalke 04 dar.

Von der Offensive des FC St. Pauli geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie.

Auf dem Papier ist S04 zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.