Werbung
Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    17.930,32
    -24,16 (-0,13%)
     
  • Euro Stoxx 50

    4.955,01
    -11,67 (-0,23%)
     
  • Dow Jones 30

    37.983,24
    -475,84 (-1,24%)
     
  • Gold

    2.360,20
    -12,50 (-0,53%)
     
  • EUR/USD

    1,0646
    -0,0085 (-0,79%)
     
  • Bitcoin EUR

    63.295,47
    -3.126,64 (-4,71%)
     
  • CMC Crypto 200

    885,54
    0,00 (0,00%)
     
  • Öl (Brent)

    85,45
    +0,43 (+0,51%)
     
  • MDAX

    26.576,83
    -126,35 (-0,47%)
     
  • TecDAX

    3.326,26
    -28,04 (-0,84%)
     
  • SDAX

    14.348,47
    -153,01 (-1,06%)
     
  • Nikkei 225

    39.523,55
    +80,92 (+0,21%)
     
  • FTSE 100

    7.995,58
    +71,78 (+0,91%)
     
  • CAC 40

    8.010,83
    -12,91 (-0,16%)
     
  • Nasdaq Compositive

    16.175,09
    -267,10 (-1,62%)
     

Handball-Kracher im DHB-Pokal

Handball-Kracher im DHB-Pokal
Handball-Kracher im DHB-Pokal

Der deutsche Handball-Meister SC Magdeburg trifft im Halbfinale des DHB-Pokals auf den TBV Lemgo Lippe, die SG Flensburg-Handewitt bekommt es mit den Rhein-Neckar Löwen zu tun.

Diese Begegnungen ergab die Auslosung des Final Four durch Hockey-Weltmeister Timur Oruz am Mittwoch in Köln. Das Finalturnier der besten vier Teams wird am 15./16. April in der Domstadt ausgetragen, in der Lanxess-Arena werden 20.000 Fans erwartet. (NEWS: Alles Wichtige zum DHB-Pokal)

„Wir freuen uns in Köln dabei zu sein. Wir sind stolz, teilnehmen zu dürfen, und frohen Mutes“, sagte Magdeburgs Manager Marc-Henrik Schmedt, der mit dem SCM vom dritten Pokal-Triumph nach 1996 und 2016 träumen darf. Das Magdeburger Ticketkontingent werde „nach einem Tag weg sein“.

WERBUNG

Lemgo nimmt zum dritten Mal nacheinander am Finalturnier der Besten teil. Beim Cupsieger von 2020 hat der Pokal „einen riesigen Stellenwert“, sagte TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike. In der Kölner Halle, die nach 29 Jahren in Hamburg erstmals Austragungsort sein wird, erwartet er eine „gigantische Stimmung. Da sind wir heiß drauf. Der Gegner spielt für uns keine Rolle.“

Die Flensburger freuen sich auf ihre Rückkehr in die Arena, in der sie 2014 die Champions League gewonnen haben. Der Halbfinalgegner Rhein-Neckar Löwen spielt laut SG-Geschäftsführer Holger Glandorf keine Rolle. „Es gibt keine leichten Gegner. Es ist relativ egal, gegen wen man spielt“, sagte er im Rahmen der SID Mixed Zone nach der Auslosung. (NEWS: Alles Wichtige zur HBL)

Titelverteidiger THW Kiel war im Viertelfinale an Magdeburg gescheitert, Bundesliga-Spitzenreiter Füchse Berlin bereits in der zweiten Runde an Flensburg.