Deutsche Märkte geschlossen

Gut ein Fünftel der EU-Bevölkerung von Armut oder Ausgrenzung bedroht

LUXEMBURG (dpa-AFX) - In der Europäischen Union ist mehr als jeder fünfte Mensch von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Damit steigt die Quote im Vergleich zum Vorjahr leicht, wie aus am Donnerstag veröffentlichten Schätzungen des EU-Statistikamts Eurostat für das Jahr 2021 hervorgeht. Insgesamt gehe es um mehr als 95 Millionen Bürgerinnen und Bürger. Deutschland liegt den Angaben zufolge mit 20,7 Prozent leicht unter dem EU-Schnitt von 21,7 Prozent. Damit ist die Quote sowohl in Deutschland (+ 0,3 Prozentpunkte) als auch EU-weit (+ 0,1) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gestiegen.

In Rumänien und Bulgarien ist mit 34,4 und 31,7 Prozent der Schnitt am höchsten, wobei in beiden Ländern ein Rückgang um gut einen beziehungsweise knapp zwei Prozentpunkte verzeichnet wurde. In Tschechien, Slowenien und Finnland war mit 11, 13 und 14 Prozent die Gefährdungsquote am niedrigsten.