Deutsche Märkte öffnen in 8 Stunden 31 Minuten
  • Nikkei 225

    29.639,40
    -200,31 (-0,67%)
     
  • Dow Jones 30

    34.764,82
    +506,50 (+1,48%)
     
  • BTC-EUR

    38.016,22
    +903,84 (+2,44%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.119,18
    +10,26 (+0,92%)
     
  • Nasdaq Compositive

    15.052,24
    +155,40 (+1,04%)
     
  • S&P 500

    4.448,98
    +53,34 (+1,21%)
     

Große Ehre für jüngste Olympia-Teilnehmerin

·Lesedauer: 1 Min.
Hend Zaza bekommt eine wichtige Chance für ihre Karriere (Bild: Tim Clayton/Corbis via Getty Images)
Hend Zaza bekommt eine wichtige Chance für ihre Karriere (Bild: Tim Clayton/Corbis via Getty Images)

Die erst zwölf Jahre alte Hend Zaza aus Syrien hat nach ihrem Kurz-Auftritt bei den Olympischen Spielen eine Einladung von der Tischtennis-Großmacht China erhalten. 

“Ich freue mich darauf, dort zu trainieren und zu lernen”, wurde die jüngste Tokio-Teilnehmerin im chinesischen Staatssender CCTV zitiert. Das nationale Olympische Komitee des Landes hatte zuvor die Einladung ausgesprochen.

“Natürlich hoffe ich, das Niveau von chinesischen Spielerinnen zu erreichen. Mein Traum ist es, so stark wie sie zu werden”, sagte Zaza. 

China dominiert Tischtennis

China dominiert das Tischtennis seit Jahrzehnten, auch in Tokio ging Gold und Silber im Einzel sowohl bei Frauen als auch Männern an das Reich der Mitte.

Die zwölfjährige Zaza aus dem Bürgerkriegsgebiet Syrien hatte sich das Olympiaticket Anfang 2020 mit einem Sieg beim westasiatischen Qualifikationsturnier gesichert. In Tokio unterlag sie in der ersten Runde der 27 Jahre älteren Liu Jia aus Österreich in der erste Runde 0:4.

In der Geschichte der Spiele waren nur vier Olympioniken jünger als Zaza, zuletzt die rumänische Eiskunstläuferin Beatrice Hustiu 1968 in Grenoble.

Video: Simone Biles trauert um verstorbene Tante

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.