Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 44 Minuten
  • DAX

    12.540,82
    +23,64 (+0,19%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.455,04
    +7,32 (+0,21%)
     
  • Dow Jones 30

    30.273,87
    -42,43 (-0,14%)
     
  • Gold

    1.724,30
    +3,50 (+0,20%)
     
  • EUR/USD

    0,9894
    +0,0010 (+0,10%)
     
  • BTC-EUR

    20.389,02
    -78,53 (-0,38%)
     
  • CMC Crypto 200

    458,35
    -0,06 (-0,01%)
     
  • Öl (Brent)

    88,00
    +0,24 (+0,27%)
     
  • MDAX

    23.165,10
    +182,40 (+0,79%)
     
  • TecDAX

    2.811,68
    +14,60 (+0,52%)
     
  • SDAX

    10.794,78
    -13,47 (-0,12%)
     
  • Nikkei 225

    27.311,30
    +190,80 (+0,70%)
     
  • FTSE 100

    7.044,29
    -8,33 (-0,12%)
     
  • CAC 40

    5.987,88
    +2,42 (+0,04%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.148,64
    -27,76 (-0,25%)
     

Global Citizen Festival: Metallica und Mariah Carey sind mit dabei

Metallica werden beim Global Citizen Festival in New York City auftreten (Bild: Maj.l/Shutterstock)
Metallica werden beim Global Citizen Festival in New York City auftreten (Bild: Maj.l/Shutterstock)

Das Global Citizen Festival hat sein Line-up bestätigt. Die beliebte Veranstaltungsreihe, die dieses Jahr ihr zehnjähriges Jubiläum feiert, kündigte unter anderem Metallica, Charlie Puth (30), Mariah Carey (53), Måneskin, die Jonas Brothers als Künstler an. Am 24. September finden zwei Shows zeitgleich im New Yorker Central Park und in Accra in Ghana statt. In den USA wird Priyanka Chopra Jonas (40) als Presenterin durch das Festival führen.

SZA und Usher singen in Ghana

Die Show in Ghana wird am Black Star Square in Accra stattfinden. Künstler wie SZA (32), Usher (43), Stormzy (29) und H.E.R. (25) werden dort auftreten. Am selben Tag wird in Ghana 60 Jahre Unabhängigkeit gefeiert. Zudem ist dann das 20. Jubiläum der afrikanischen Union.

Wie immer wird das Global Citizen Festival dafür genutzt, um auf die Missstände in der Welt aufmerksam zu machen. Üblicherweise richten sich die Performer und Redner an die Politiker der Vereinten Nationen. Dieses Jahr steht das Festival unter dem Motto "Take Action Now. For Girls. For the Planet. To End Poverty" (zu Deutsch: "Handle jetzt. Für Mädchen. Für den Planeten. Um Armut zu beenden").

Die neunstündige Show wird international sowohl auf Twitter als auch bei YouTube übertragen.