Werbung
Deutsche Märkte schließen in 5 Stunden 46 Minuten
  • DAX

    18.733,90
    -14,28 (-0,08%)
     
  • Euro Stoxx 50

    5.035,86
    -7,16 (-0,14%)
     
  • Dow Jones 30

    40.000,90
    +247,10 (+0,62%)
     
  • Gold

    2.412,90
    -7,80 (-0,32%)
     
  • EUR/USD

    1,0913
    +0,0004 (+0,03%)
     
  • Bitcoin EUR

    57.620,11
    +2.344,78 (+4,24%)
     
  • CMC Crypto 200

    1.305,45
    +36,50 (+2,88%)
     
  • Öl (Brent)

    82,39
    +0,18 (+0,22%)
     
  • MDAX

    25.846,09
    -58,13 (-0,22%)
     
  • TecDAX

    3.415,58
    +6,65 (+0,20%)
     
  • SDAX

    14.644,17
    -40,79 (-0,28%)
     
  • Nikkei 225

    41.190,68
    -1.033,32 (-2,45%)
     
  • FTSE 100

    8.249,51
    -3,40 (-0,04%)
     
  • CAC 40

    7.710,03
    -14,29 (-0,18%)
     
  • Nasdaq Compositive

    18.398,45
    +115,04 (+0,63%)
     

Geleakte Dokumente zeigen: So wichtig ist KI dem Amazon Handels-CEO für die Zukunft des Konzerns

Amazons Einzelhandels-CEO Doug Herrington - Copyright: Amazon
Amazons Einzelhandels-CEO Doug Herrington - Copyright: Amazon

Amazons Einzelhandelschef Doug Herrington hat im vergangenen Jahr in seinem Büro eine "AI Show and Tell" veranstaltet. Es wurde über Künstliche Intelligenz und die damit verbundenen Projekte des Unternehmens gesprochen.

Herrington ist der Meinung, dass der derzeitige KI-Boom wichtiger ist als alle anderen großen technologischen Veränderungen der Vergangenheit, wie zum Beispiel mobile oder soziale Technologien. Er warnte die Mitarbeiter, dass Amazon dem Wandel voraus sein muss, wenn es erfolgreich bleiben will.

KI zwingt Amazon, sich an die neue Technologie anzupassen

Er äußerte sich während eines internen All-Hands-Meetings in der vergangenen Woche, von dem Business Insider eine Aufzeichnung erhalten hat. Herrington erzählte von einigen der neuen Projekte, an denen sein Team arbeitet. Gleichzeitig schlug er aber Alarm wegen der Bedeutung von KI.

WERBUNG

"Ich würde sagen, es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass es in der Geschichte viele große, erfolgreiche Unternehmen gibt, die mit großen technologischen Veränderungen konfrontiert waren", sagte Herrington während der Veranstaltung. "Sie haben es versäumt, sich anzupassen, und sind dann verschwunden."

Der massive Boom im Bereich der künstlichen Intelligenz wird vom plötzlichen Aufstieg von Chat GPT angeführt. Er hat viele Unternehmen, darunter auch Amazon, dazu veranlasst, die neue Technologie aktiver zu verfolgen. Intern konzipiert Amazon neue KI-Projekte. Einige dieser Ideen umfassen einen neuen KI-gestützten Shopping-Agenten und eine umfassende Überarbeitung des Sprachassistenten Alexa.

Inzwischen beschwerten sich einige Mitarbeiter über den überstürzten Start von Amazons neuem Chatbot Q und den wachsenden Druck, den sie bei dem Versuch verspüren, KI in allem, was sie tun, einzubinden.

Amazons Sprecher reagierte nicht auf eine Anfrage nach einem Kommentar.

"KI Show and Tell"

Während der Veranstaltung in der vergangenen Woche sagte Herrington, dass die KI-Vorführung in seinem Büro seit einem Jahr alle paar Wochen stattfindet. Angefangen habe es als persönlicher "Lern- und Neugier-Mechanismus". Bei dem lud er jedes Team im Einzelhandel ein, vorbeizukommen und zu zeigen, woran sie gerade arbeiteten.

Jetzt wartet eine lange Liste von Leuten darauf, ihre Projekte vorzustellen. Herrington beaufsichtigt das gesamte Einzelhandelsgeschäft von Amazon, einschließlich des Online-Marktplatzes, der Gesundheitsabteilung und des Logistikdienstes.

Zu den jüngsten Projekten, die er gesehen hat, gehören eine neue Funktion, mit der automatisch Produktbilder für Verkäufer erstellt werden können. Ein anderes Projekt ist ein neues, für das Gesundheitswesen geschultes Modell, das Klinikärzten unterstützen könnte. Es gibt auch ein neues KI-Modell, das Lagerrobotern helfen kann, in einen Eimer voller Produkte zu schauen und das richtige herauszusuchen. Ein weiteres Modell, das Amazon dabei helfen kann, schlechte Akteure auf seinem Marktplatz schnell zu identifizieren, berichtet er.

Amazon will in jedem Bereich mit KI arbeiten

Amazons CEO Andy Jassy teilte eine ähnliche Botschaft während des All-Hands-Meetings. Er sagte, dass "praktisch jedes Kundenerlebnis" durch generative KI neu erfunden werden wird. Jassy betonte, dass "jeder einzelne Teil" von Amazon an generativen KI-Anwendungen arbeitet. Zu diesen neuen Anwendungen gehören eine Funktion, die Kundenrezensionen auf Amazon zusammenfasst, und ein neuer Bildersteller für Werbetreibende.

Herrington fügte hinzu, dass die derzeit stattfindende KI-Transformation "wirklich bemerkenswert" und "viel größer" sei als alle anderen großen Transitionen, die er bisher in der Technologie gesehen habe. Er erwähnt große Unternehmen, die es nicht schafften, sich an diese Veränderungen anzupassen und schließlich aus dem Markt ausschieden. Trotzdem sagt Herrington, er sei zuversichtlich, dass Amazon eine führende Rolle im Bereich der KI spielen werde.

"Es liegt in unser aller Verantwortung, dafür zu sorgen, dass dies nicht die Geschichte von Amazon sein wird", sagte Herrington. "Die gute Nachricht ist, dass ich sehr zuversichtlich bin, dass wir mit unserer Weitsicht und unserer Innovationskultur diesen Übergang nicht nur bewältigen, sondern auch führend darin sein werden."

Lest den Originalartikel auf Business Insider