Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    14.006,81
    -179,13 (-1,26%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.685,94
    -55,57 (-1,49%)
     
  • Dow Jones 30

    31.913,07
    -741,52 (-2,27%)
     
  • Gold

    1.818,10
    -0,80 (-0,04%)
     
  • EUR/USD

    1,0504
    -0,0051 (-0,48%)
     
  • BTC-EUR

    27.633,65
    -1.217,60 (-4,22%)
     
  • CMC Crypto 200

    648,85
    -21,83 (-3,25%)
     
  • Öl (Brent)

    110,12
    -2,28 (-2,03%)
     
  • MDAX

    29.082,99
    -287,51 (-0,98%)
     
  • TecDAX

    3.043,49
    -67,05 (-2,16%)
     
  • SDAX

    13.190,06
    -189,89 (-1,42%)
     
  • Nikkei 225

    26.911,20
    +251,45 (+0,94%)
     
  • FTSE 100

    7.449,78
    -68,57 (-0,91%)
     
  • CAC 40

    6.344,32
    -85,87 (-1,34%)
     
  • Nasdaq Compositive

    11.623,38
    -361,14 (-3,01%)
     

Göring-Eckardt: Ukraine bangt um Transport von Getreide aus Odessa

CHISINAU (dpa-AFX) - Angesichts der russischen Angriffe auf die ukrainische Hafenstadt Odessa bangen die Verantwortlichen dort um den Weitertransport des heimischen Getreides. Das sagte die Bundestagsvizepräsidentin Katrin Göring-Eckard nach Gesprächen mit ukrainischen Militärs und Politikern am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur in der moldauischen Hauptstadt Chisinau.

"Meine Gesprächspartner zeigten sich vor allem besorgt wegen der riesigen Getreidemengen für das Welternährungsprogramm, die am Hafen von Odessa liegen und nicht verschifft werden können", sagte die Grünen-Politikerin. "Die Russen konzentrieren ihre Angriffe derzeit vor allem auf kritische Infrastruktur, treffen aber auch zivile Ziele."

Göring-Eckardt war mit Serhii Hrynevetskyi von der Odessaer Regionalverwaltung, dem örtlichen Armeeverwalter Maksym Marchenko sowie Serhii Orlov, Mitarbeiter des ukrainischen Außenministeriums zusammengekommen. Aus Sicherheitsgründen fand das Treffen am Samstag an einem geheimen Ort an der moldauisch-ukrainischen Grenze nahe der Region Odessa statt.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.