Deutsche Märkte geschlossen
  • DAX

    13.787,73
    -200,97 (-1,44%)
     
  • Euro Stoxx 50

    3.599,55
    -41,82 (-1,15%)
     
  • Dow Jones 30

    30.814,26
    -177,26 (-0,57%)
     
  • Gold

    1.827,70
    -23,70 (-1,28%)
     
  • EUR/USD

    1,2085
    -0,0071 (-0,58%)
     
  • BTC-EUR

    29.772,48
    -325,30 (-1,08%)
     
  • CMC Crypto 200

    701,93
    -33,21 (-4,52%)
     
  • Öl (Brent)

    52,04
    -1,53 (-2,86%)
     
  • MDAX

    31.035,92
    -536,16 (-1,70%)
     
  • TecDAX

    3.262,41
    -29,51 (-0,90%)
     
  • SDAX

    15.048,80
    -337,17 (-2,19%)
     
  • Nikkei 225

    28.519,18
    -179,08 (-0,62%)
     
  • FTSE 100

    6.735,71
    -66,25 (-0,97%)
     
  • CAC 40

    5.611,69
    -69,45 (-1,22%)
     
  • Nasdaq Compositive

    12.998,50
    -114,14 (-0,87%)
     

Fußballerin schreibt Football-Geschichte

SPORT1
·Lesedauer: 2 Min.

"Lasst uns Geschichte schreiben!"

Mit diesem Satz präsentiert sich Sarah Fuller auf ihrem Instagram-Account. Eigentlich spielt die Medizinstudentin an der Vanderbilt University Fußball.

Da in Zeiten von Corona aber beinahe alles im Bereich des Möglichen ist, stand sie an diesem Wochenende zum ersten Mal für die Vanderbilt Commodores, das Football-Team der Universität, im Kader, als es gegen die Missouri Tigers ging.

DAZN gratis testen und die NFL live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Und Fuller bekam tatsächlich die Chance, ihre Fähigkeiten zu zeigen. Der Kick-Off in der zweiten Halbzeit blieb jedoch ihre einzige Aktion, da sich die Commodores mit 0:41 geschlagen geben mussten.

Es war nicht der erste Einsatz einer Frau im College Football. Bereits 1997 verwandelte Liz Heaston zwei Extrapunkte für die Willamette University in der unterklassigen NAIA.

Historischer Einsatz in einer "Power Five"

Was den Einsatz von Fuller jedoch historisch macht: Sie ist die erste Frau, die in einer der fünf besten College-Football-Ligen, den "Power Five", auf dem Feld stand.

Dass Fuller kicken kann, bewies sie erst am vergangenen Wochenende wieder. Als Torhüterin der Frauen-Fußballmannschaft ihrer Universität war sie maßgeblich am Sieg gegen den Favoriten aus Arkansas beteiligt.

Aus dem Fußballtor aufs Footballfeld

Nun sollte sie also auch den schweren Jungs im Football-Team zum Sieg verhelfen - was nicht ganz glückte. Da sich aktuell mehrere Spieler wegen Corona in Quarantäne befinden, suchte Coach Derek Mason bei seinem Fußballkollegen Darren Ambrose Hilfe.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Der fädelte den spontanen Wechsel Fullers vom runden zum ovalen Leder ein. Ambroses Assistent Ken Masuhr klingelte bei ihr durch und fragte: "Hast du jemals gegen einen Football getreten?" Als Fuller bejahte, war der Deal fix.

In der neuen Rolle fühlt sie sich auch bereits wohl. "Es ist anders (...), aber es fühlt sich gut an."